Das iBusiness-Dossier stellt kostenlos die wichtigsten Analysen für Payment und Checkout im E-Commerce der Zukunft vor.
Hier Themendossier kostenlos abrufen
Erfolgreiche 1:1-Kommunikation mit dem Kunden wird in einer vernetzten digitalen Welt für Unternehmen immer wichtiger. Die Virtuelle Konferenz zeigt neue innovative Techniken & erfolgreiche Konzepte.
Zur Virtuellen Konferenz 'Innovationen in Kundenkommunikation und -Dialog'

ARD entwickelt eigene Settopbox

01.04.98 - Trotz einer Einigung mit Kirch und Bertelsmann über einen gemeinsamen Decoder für DigitalTV läßt die ARD ein eigenes Gerät entwickeln, mit dem Pay-TV-Sender wie Premiere nicht zu empfangen sind.

Die US-Firma OpenTV soll laut Zeitungsberichten bis kommenden Monat die Software für den ARD-Decoder liefern. Die "ARD-Box" soll zu einem Marktpreis von rund 1000 Mark möglichst bald eingeführt werden. Die ARD hatte eine Beteiligung an der d-box lange abgelehnt, weil diese die ARD-Angebote nicht angemessen darstellen könne. Deshalb hatte die ARD Kriterien entwickelt, nach denen die Industrie einen ARD-tauglichen Decoder entwickeln sollte. Im Februar war die ARD der d-box-Technik dann doch beigetreten, um an der Entwicklung der Digitaltechnik beteiligt zu sein.
*Nach einem Bericht des Stern stellen ab heute Kabel-Konkurrenten der Telekom bei einer Anhörung vor der EU-Kommission in Brüssel erstmals eine alternative Verbreitung der Bezahlkanäle vor. Nach deren Plänen dürfte die Pay-TV-Allianz von Kirch, Bertelsmann und Telekom zahlungswillige Zuschauer nicht direkt mit Programm versorgen, sondern müßte über eine von den Kabelnetzbetreibern zu gründende "Cable Service Organisation" gehen. Die so erreichte Trennung von Programmbetrieb und technischer Vermarktung zählt zu den Forderungen der EU-Wettbewerbshüter.

Um deren Einwände zu zerstreuen, könnte als dritte Kraft der US-australische Medien-Tycoon Rupert Murdoch ins deutsche Pay-TV-Geschäft einsteigen. Murdoch plant für Juni einen Deutschlandbesuch, bei dem er auch den designierten Nordrhein-westfälischen Ministerpäsidneten Wolfgang Clement treffen will, so das Magazin.

von Joachim Graf

Wollen Sie mehr Informationen zu diesem Thema abrufen?

Jeden Tag die neuesten Trends aus der Branche.

iBusiness bietet Ihnen tägliche Analysen und aktuelle Nachrichten. Die Premium-Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf iBusiness, als Basis-Mitglied sind Sie kostenfrei aktuell informiert.

Jetzt registrieren!
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 01.04.98:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?