E-Retailer des Jahres: Gewonnen hat...

Katharina Gillesberger: "Omnichannel im B2B-Geschäft ist ein Must-Have"

Katharina Gillesberger hat sich beim Award 'E-Retailer des Jahres' in der hochkarätig besetzten Shortlist durchgesetzt. Sie erzählt, wie sie die Pandemie erlebt und gelernt hat, worin sich der bayerische Hidden Champion mit Amazon messen lassen muss und was sie von der künftigen Bundesregierung erwartet.

Katharina Gillesberger, Head of Digital Marketing, BayWaBild: BayWa

Aus der Shortlist aus 42 deutschsprachigen Top-Fachleuten haben die 76.000 Nutzer von iBusiness, ONEtoONE und Versandhausberater die E-Retailerin des Jahres 2021 bestimmt: Katharina Gillesberger, Head of Digital Marketing des Münchner Mischkonzerns BayWa. Sie konnte sich im Experten-Voting in dem hochkompetent besetzten Feld der ERetailing-Fachleute deutlich durchsetzen. Nach dem Gratulations-Anruf war Zeit für ein Interview:

Sie sind 1. Platzierte in unserem Ranking "E-Retailer des Jahres 2021" - herzlichen Glückwunsch! Überrascht?

Ja absolut. Damit hätte ich nie gerechnet, dass wir uns gegen 41 starke Kandidatinnen und Kandidaten, wie beispielsweise Amazon, Douglas oder Bergzeit, durchsetzen. Zumal die BayWa in der Öffentlichkeit und außerhalb Bayerns nicht allzu bekannt ist, ein sogenannter Hidden Champion.
Diese Auszeichnung ist das Ergebnis einer echten Teamleistung. Deshalb steht mein Name hier nur stellvertretend für das gesamte Online-Team der BayWa, das während der Pandemie Außergewöhnliches geleistet hat.

Was unterscheidet die BayWa von Händlern wie Douglas oder Bergzeit? Und was hat Sie durch die Pandemie gebracht?

Als Deutschlands größter Agrarhändler mit international bedeutenden Geschäftszweigen in den Bereichen Agrar, Baustoffe und Energie schätzen Kunden neben einem breiten Sortiment vor allem die kompetente und persönliche Beratung.
Während der Pandemie hatten unsere Betriebe (also die Agrar-, Technik und Baustoffbetriebe) für B2B-Kunden dauerhaft geöffnet; dennoch führte Corona hier zu einem Umdenken - vor allem auf Kundenseite: Viele Landwirte beispielsweise, die bisher noch nie Pflanzenschutzmittel, Dünger oder Futter für ihre Rinder online gekauft hatten, haben in der Pandemie positive Erfahrungen mit dieser Art des Einkaufens gesammelt. Zwischen März und Juni dieses Jahres hat sich die Gesamt-Bestellmenge der BayWa im Vergleich zu den Monaten davor mehr als verdreifacht und ist seitdem weiter gestiegen. Den größten Zuwachs verbuchte daher der Bereich Agrar. Gerade Bestandskunden, die zuvor ausschließlich telefonische Bestellungen tätigten, nutzen im Zuge der Corona-Krise erstmals die Online-Bestellmöglichkeiten im BayWa-Portal.

Die Begründung für Ihre Nominierung lautete: "Katharina hat mit dafür gesorgt, dass BayWa dank der Omnichannel-Strategie die lückenlose Produktion von Lebensmitteln sicherstellen konnte. Und das in schwierigen Zeiten als verlässlicher Partner an der Seite der Landwirte. Dadurch konnte die BayWa AG ohne staatliche Hilfe ihre Jahresziele im abgelaufenen Geschäftsjahr trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie deutlich übertreffen." Was zeichnet diese Omnichannel-Strategie aus?

Omnichannel heißt ja nicht Entweder-Oder, sondern die Verzahnung aller Möglichkeiten, um die Kunden abzuholen. Unsere Profi-Kunden konnten so mit ihren kundenindividuellen Konditionen einkaufen. Unsere Baustoff-Kunden haben vor allem Click & Collect verstärkt genutzt. Außerdem haben wir einen Agenten-Login eingeführt, damit unsere Kollegen im Außendienst, auch wenn es mal nicht persönlich geht, dem Kunden online Kaufempfehlungen geben können - damit wird das BayWa-Portal zum Werkzeug für den persönlichen Vertrieb.
Darüber hinaus haben wir unsere digitalen Services im "Mein-Konto Bereich" (Kontraktabruf, Belegverwaltung, etc.) enorm erweitert, um unsere Kunden auch losgelöst von Öffnungszeiten während der Pandemie einen virtuellen Zugang zu ihrem BayWa-Portal ermöglichen zu können, um in den Betrieben vor Ort für Arbeitsentlastungen zu sorgen.
Auch die Zusammenarbeit zwischen E-Commerce, den Betrieben in der Region und anderen Unternehmensbereichen ist in dieser Zeit nochmal enger und effizienter geworden.

Was waren in den vergangenen ein bis eineinhalb Jahren die Schlüsselmomente bzw. Aha-Erlebnisse, die Ihr Geschäft auch künftig prägen?

Ein Aha-Effekt war sicherlich für die BayWa als Handelskonzern in Summe, dass der Online-Vertrieb kein Can-have, sondern ein Must-have darstellt. Gut, dass wir bereits vor über 10 Jahren mit dem Aufbau digitaler Lösungen und Prozesse begonnen hatten: Gut Ding braucht Weile in einem Konzern mit fast 100-jähriger Geschichte.
Außerdem hat die Pandemie die Relevanz der Digitalisierung verstärkt und das digitale Umdenken bei uns im Unternehmen beschleunigt: Die Flexibilität sowie die Reaktionsschnelligkeit auf neue Situationen und die Digitalisierung interner Prozesse haben zugenommen. Auch auf die Digitalisierung des Ein- und Verkaufs, die Beschleunigung von Entscheidungsprozessen sowie die Kreativität bezüglich neuer Produkte und Angebote hat die Coronakrise einen positiven Einfluss gehabt. Den Prozess der Kontrakterfassung von loser Ware (Agrar-Erzeugnisse für Getreide, Ölsaaten, Futtermittel) haben wir beispielsweise komplett digitalisiert. Hier reden wir von einem Erfassungsvolumen von etwa drei Mio. Tonnen, und es wurden bereits mehr als eine Vielzahl von Kontrakten im 5-stelligen Bereich über das neue Tool angelegt.
Und schließlich haben wir festgestellt, wie gut New Work funktioniert - auch im Socializing.

Was macht Ihrer Einschätzung nach einen erfolgreichen E-Retailer aus: Was sind die aktuell und zukünftig besonderen Eigenschaften, die man mitbringen muss?

Zum einen Agilität, um schnell auf Veränderungen reagieren zu können. Zudem ist im B2B die Orchestrierung der beiden Kanäle fundamental: Beide sind gleich wichtig! Und schließlich muss man bei allem was man tut, die Kundenzentrierung und -nähe im Blick behalten. Das gelingt uns bei der BayWa sehr gut, da einige unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Führungskräfte selbst Kunden sind und das Geschäft und Bedürfnisse der eigenen Kunden verstehen, wie beispielsweise der Leiter E-Business, Alexander Brielmair, der selbst eine Landwirtschaft betreibt.

Welche besonderen Herausforderungen sehen Sie für die Zukunft?

Die Logistik ist eine riesige Herausforderung. Bei der Beschaffung hakt es: Wir warten aufgrund unterbrochener Lieferketten noch auf Ware von der Industrie, wie beispielsweise Granulat für Kunststofffolien, Magnesium für die Metallverarbeitung, Teile des Traktor-Katalysators, etc.
Kunden erwarten eine Customer Experience wie bei Amazon, aber bei uns wird keine Standardware versendet und ist dadurch viel komplexer. An den Versand von Pflanzenschutzmitteln werden andere Anforderungen gestellt als an einen Sack Futtermittel, Zement oder an technisches Equipment.

Wenn Sie sich von der zukünftigen Bundesregierung etwas wünschen könnten, was wäre das?

Die Digitalisierung muss unbedingt viel schneller vorwärts gehen, in erster Linie der Ausbau des Netzes vor allem in ländlicheren Regionen. Zudem brauchen wir in Deutschland einen Bürokratieabbau und in der Landwirtschaft eine Verlässlichkeit der Politik sowie einen Bestandsschutz von Investitionszyklen.

Vielen Dank für das Gespräch - und nochmals Glückwunsch zur Wahl zum E-Retailer des Jahres.

Das Interview führte Christina Rose.

Die BayWa ist ein weltweit tätiger Konzern mit den Kernsegmenten Energie, Agrar, und Bau sowie dem Entwicklungssegment Innovation & Digitalisierung. Als globaler Player entwickelt sie Lösungen und werthaltige Projekte für die Grundbedürfnisse Ernährung, Energie und Bau.

Ein hochkarätiges Bewerberfeld: Platz 2 und 3

Platz 2

Cindy Kroszewski (ehem. Grasmüller)
Head of E-Commerce, Hellmut Ruck GmbH
Cindy verantwortet den Vertrieb der Fußpflegeproduktlinien von Ruck über mehrere Webshops, die seit Jahren hinsichtlich Technik und kreativem Design am Puls der Zeit bleiben.

Platz 3

Matthias Gebhard
Geschäftsführer, Bergfreunde GmbH
Matthias ist nicht nur auf dem besten Weg, sein Wachstumsziel von über 25 Prozent zu erreichen, sondern nimmt durch das öffentliches Bekenntnis zu den Science-Based-Targets auch eine Vorreiterrolle in Sachen Klimaschutz ein.
 (Bild: HighText Verlag)

In Zusammenarbeit mit dem BEVH  zur Homepage dieses Unternehmens   Relation Browser hatten die Redaktionen iBusiness  Relation Browser , ONEtoONE  zur Homepage dieses Unternehmens   Relation Browser und Versandhausberater  zur Homepage dieses Unternehmens   Relation Browser ein öffentliche Voting zum E-Retailer des Jahres 2021 online durchgeführt.

Basierend aus einer von der Jury zusammen gestellten Shortlist von 42 deutschsprachigen Onlineshop-Betreibenden, Versandhandels-Fachleuten und E-Retailern konnten Registrierte ein bis drei Favoriten auswählen, deren Leistung für Sie besonders beeindru­ckend ist und die sie für preiswürdig hielten. Aufgerufen waren unter anderem die 76.000 Registrierten der drei Plattformen. Der Award 'E-Retailer des Jahres' wird jährlich an E-Retailer vergeben, die im deutschsprachigen Europa aktiv sind. Jury-Mitglieder waren 2021

  • Christoph Wenk-Fischer, Hauptgeschäftsführer, Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh)
  • Joachim Graf, Herausgeber, HighText Verlag
  • Martin Groß-Albenhausen, stellvertretender Hauptgeschäftsführer, Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh)
  • Susanne Fricke, Redaktion Versandhausberater
  • Susan Rönisch, Analystin iBusiness
  • Christina Rose, leitende Redakteurin, ONEtoONE

Sponsoren:

Die vollständige Shortlist:

Daniel Attallah
Gründer & CEO, Diginet GmbH & Co.KG - Pixum
zur Website
Daniel sorgte während der Pandemie dafür, die einzigartige Pixum Unternehmenskultur trotz Remote-Work als Gemeinschaft bewahrt blieb: angefangen bei regelmäßigen „CEO Corona Updates“, über ein frühzeitiges Impfangebot für alle Mitarbeitenden, bis hin zu einer Spenden-Initiative in Höhe von 500.000 Euro zur Abmilderung der Pandemie-Folgen.

Andrea Bolz
Geschäftsführung, Stefan Reiss & Andrea Bolz GbR
zur Website
Zusammen mit ihrem Mann führt Andrea den Onlineshop Afreegems. Unter dem Slogan „Doing good“ nutzt dieser das E-Commerce dafür, um lokalen Produzenten in Afrika den Markt in Europa für „The food gems of Africa“ per Fairtrade und biozertifiziert zu erschließen.

Salvatore Decker
Geschäftsführung, Gopandoo
zur Website
„Alltagsprodukte ohne Alltagsmüll“: Das Sortiment seines Crosschannel-Shops Gopandoo ist seit der Gründung immer auf Nachhaltigkeit ausgelegt. Salavtore legt wert auf holzfreie, plastikfreie und wiederverwendbare Produkte und richtet sich mit seinen Produkten gegen Plastikmüll und Abholzung.

Marcus Diekmann
Geschäftsführung, ROSE Bikes GmbH
zur Website
Marcus hat mit seinem Shop eine super Omnichannel-Entwicklung hingelegt und die Marke professionell weiterentwickelt – jetzt auch mit dem Aufbau einer Bike-Fashion-Kollektion zusammen mit Drykorn. Bei der Aktion „Händler helfen Händlern“ hat er KollegInnen in Not unter die Arme gegriffen.

Sonja Dümmen
Geschäftsführung, Green Me Up GmbH
zur Website
Sonja bietet bei Greenmeup.de Zimmer- und Gartenpflanzen an. Genial ist der Pflanzen-Test, bei dem potenzielle KundInnen vorab in Erfahrung bringen können, welche Pflanzen am besten zu ihnen und ihrer Wohnung passen. Ihr ansprechend gestalteter Shop setzt auf nachhaltige Lieferung ohne Plastik.

Steffen Engelhardt
Geschäftsführung, chemiekontor.de GmbH
zur Website
Chemiekontor.de transportiert das B2B-Geschäft – den Handel mit chemischen Produkten – auf den Ebay-Marktplatz. Der gut bewertete Onlineshop bietet eine eigene Produktreihe, Bestpreisgarantie sowie optimierte Logistiklösungen und individuelle Frachtkosten und arbeitet ausschließlich mit Premium-LogistikpartnerInnen zusammen.

Matthias Gebhard
Geschäftsführung, Bergfreunde GmbH
zur Website
Matthias ist nicht nur auf dem besten Weg, sein Wachstumsziel von über 25 Prozent zu erreichen, sondern nimmt durch das öffentliches Bekenntnis zu den Science-Based-Targets auch eine Vorreiterrolle in Sachen Klimaschutz ein. So will er zeigen, dass extremes Wachstum und Verantwortung für die Umwelt sich nicht widersprechen müssen.

Katharina Gillesberger
Head of Digital Marketing, Baywa
zur Website
Katharina hat mit dafür gesorgt, dass BayWa dank der Omnichannel-Strategie die lückenlose Produktion von Lebensmitteln sicherstellen konnte. Und das in schwierigen Zeiten als verlässlicher Partner an der Seite der Landwirte. Dadurch konnte die BayWa AG ohne staatliche Hilfe ihre Jahresziele im abgelaufenen Geschäftsjahr trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie deutlich übertreffen.

Cindy Grasmüller
Head of E-Commerce, Hellmut Ruck GmbH
zur Website
Cindy verantwortet den Vertrieb der Fußpflegeproduktlinien von Ruck über mehrere Webshops, die seit Jahren hinsichtlich Technik und kreativem Design am Puls der Zeit bleiben.

Jens Grotstabel
Marketingleiter, 1A Medizintechnik GmbH
zur Website
Jens hat den Medizintechnik-Online-Shop während Corona aufgesetzt. Dank des MVP-Ansatzes, also dem Start mit Basisfunktionen und anschließendem weiteren Ausbau, konnte in Zeiten der Pandemie sehr schnell und rechtzeitig auf Kundenbedarf reagiert werden. Die Herausforderung waren u. a. die besonderen Anforderungen des B2B-Geschäfts wie kundenspezifische Preise bei gleichzeitiger Öffnung für B2C-KundInnen.

Dr. Katrin Gruber
Director Consumer Insights & Innovation, Amazon
zur Website
Katrin ist bei Amazon in München dafür verantwortlich, Kundenbedürfnisse und -trends zu verstehen und mit den Erkenntnissen die strategische Geschäftsentwicklung voranzutreiben. Sie ist auch dafür verantwortlich, Nachhaltigkeit in alle Bereiche des Unternehmens zu tragen, Nachhaltigkeitsziele zu priorisieren und neue Initiativen anzustoßen.

Michael Häußler
Geschäftsführung, Reinigungs- u. Motorgeräte
zur Website
Michael hat sich mit seinem Onlineshop auf Mähroboter, Zubehör und Dienstleistungen spezialisiert. Er setzt dabei in diesem Spezialmarkt auf schlaue Weise auf den Community-Gedanken und auf Content-Marketing – von Mähertests bis hin zur „Rasenroboter-Challenge“ auf seinem Instagram-Kanal.

Christina Jagla
Geschäftsführung, Dr. Jaglas German Nature
zur Website
Gin und Kräuterbitter bietet Christina in ihrem kleinen D2C-Onlineshop an, der optisch originell und liebevoll gestaltet ist und trotz einem kleinen Sortiment eine hohe Reichweite erreicht. Sehr am LOHAS orientiert, kombiniert sie dabei auch die eigene jahrhundertealte Familientradition als Apotheke.

Paul Jonas
Geschäftsführung, Revive Interior GmbH
zur Website
Ein nachhaltiges Geschäftsmodell aus Umwelt- und wirtschaftlicher Sicht hat Paul mit seinem Revive-Shop unter dem Motto „Reuse-Repair-Rethink“ aufgesetzt. Er erneuert hochklassige gebrauchte Möbel und präsentieren sie unter der Marke „Revive“ in seinem Ebay- Shop.

Hildegard Kaefer
Geschäftsführung, Kaefer GmbH & Co. KG
zur Website
Die mittlerweile über 70-jährige Hildegard Kaefer zeigt, dass E-Commerce und kanalübergreifender Vertrieb nicht nur etwas für junge Wilde ist. Sie hat einen erstklassiges Geschirrladen in einer Mini-Gemeinde im Hunsrück und beliefert mit tollen Produkten über das Internet die Welt.

Joachim Kiegele
Mitbegründer, Kiegele Handels GmbH
zur Website
Mit sportgreen.de, dem ersten Online-Shop ausschließlich für nachhaltig produzierte Sportbekleidung, zeigt Joachim, warum und wie Nachhaltigkeit und Sport/Lifestyle Hand in Hand gehen müssen und können, um durch Fairness und Sorge für Umwelt und Natur unseren Planeten ein Stück besser zu machen.

Christian Kimmich
, Karl-Heinz Arnold GmbH
zur Website
Christian kümmert sich alleine um alle ECommerce -Themen rund um Cellarno.shop, den B2B Shop von ARNO Werkzeuge – egal, ob Change Management, CRM-Einführung oder Usability – Christians Leidenschaft, Motivation und Wissensdurst machen diesen B2B-Shop zum Erfolg.

Dr. Wolfgang Kömpf
Geschäftsführung, KÖMPF Onlineshops GmbH
zur Website
Mit der Strategie, sich auf verschiedene Nischen zu spezialisieren sowie stetiger Weiterentwicklung, hat er die Kömpf-Onlineshops erfolgreich gemacht. Das schnelle Wachstum erfordert stetige Prozessoptimierungen in allen Bereichen. Die große IT-Abteilung der Shops entwickelt immer neue, technische Lösungen zur Verbesserung der internen Abläufe wie Logistik und Auftragsabwicklung aber auch zur Verbesserung des Bestellprozesses für KundInnen

Daniel König
Geschäftsführung, Bremer Gewürzhandel
zur Website
Daniel hat den Charme der Gewürze schon lange vor der Höhle der Löwen erkannt und sehr erfolgreich ein Multichannel-Geschäft aufgebaut. Konsequent digital first, aber auch auf Marktständen. Die Produkte sind von hervorragender Qualität, das Service-Level auf Amazon-Standard.

Marc Körte
(Online-)Verkäufer Inhaber, Emil Willers Nachf. Fischer & König OHG
zur Website
Marc hat es, speziell in Zeiten von Corona, verstanden, den seit fast 150 Jahren bestehenden Eisenwarenhandelsbetrieb Willers erfolgreich in den Onlinehandel zu transferieren. Und das, ohne dessen Wurzeln zu verleugnen und zu vernachlässigen – nämlich den Handel vor Ort.

Alexander Kunze
, Wall-Art
zur Website
Wall-Art fertigt und vertreibt moderne Dekorationsartikel und Wandgestaltungen und ist mit ihren auch internationalen Shops sehr erfolgreich unterwegs. Alexander setzt auf seine (Künstler-)Community sowie auf technische Lösungen wie Konfiguratoren.

Oliver Lauterwein
Chief Commercial Officer, Buybay
zur Website
Oliver ist Verantwortlicher des Start-ups im Bereich Retouren-Verarbeitung. Es nimmt Restposten und Retouren ab und vermarktet sie konsequent weiter und stiftet damit einen hohen Nutzen für die ECommerce-Branche.

Sabine Martin
Geschäftsführung, Kaffee und Feinkost
zur Website
Sabine betreibt in Bingen am Rhein ihren Kaffee-Feinkostladen und ist darüber hinaus mit einem hybriden Geschäftsmodell auch auf Ebay unterwegs. Sie gehört zu den wenigen lokalen Shopbetreibenden, die ihren Marktplatzauftritt mit „Online kaufen und lokal abholen“ kanalübergreifend vernetzen.

Christina Meinert
Geschäftsführung, Meinert GbR
zur Website
Mit Mut, Zuversicht, umfangreichem Wissen und liebevoller Empathie wurde hier ein Shop total gegen den Mainstream (David gegen Goliath) aufgebaut und der Erfolg gibt der Gründerin recht.

Christian Meissner
Geschäftsführung, Mioboards GbR
zur Website
Handgefertigte Kiteboards mit Holz anstatt Schaum als Kernmaterial – bei Mio Boards von Kiter Christian Meissner wird das „Eco“ in E-Commerce groß geschrieben.

Sabrina Mertens
Director E-Commerce, BabyOne Online GmbH
zur Website
Sabrina hat die ECommerce-Leitung im Lockdown aus dem Homeoffice heraus übernommen, ein neues Team aufgebaut und den Shop vom Schaufenster zum strategischen Mittelpunkt der Omnichannel-Strategie ausgebaut – unter Einbindung der Franchise-Partner.

Hauke Nagel
Geschäftsführung, Louisenlunder eSG
zur Website
Er ist der Kopf hinter der gemeinnützigen Schülergenossenschaft „Ruanda-Gilde eSG“, die Kaffee aus Ruanda verkauft. Mehr als ein Drittel des Verkaufspreises kommt der Vor- und Primarschule in Ntarama zugute, die vom Hamburger „Kinderhilfswerk Dritte Welt“ aufgebaut wurde. Jedes Jahr reisen Louisenlunder Schüler nach Ntarama, um für einige Tage das Schulleben mitzugestalten und den Spendeneinsatz zu begutachten.

Bernhard Peintner
CDO, EGLO Leuchten GmbH
zur Website
Der Digitalverantwortliche hat bei dem Tiroler Leuchtenhersteller die Weichen für die digitale Zukunft gestellt. Bernhard arbeitet hier sehr konsequent und sorgfältig am Auf- und Ausbau des Digital-Angebotes – zum Beispiel mit per Mass Customisation online individualisierbaren Fotoleuchten. Auch durch seine Arbeit hat Eglo die Corona-Krise bislang sehr gut gemeistert.

Lucie Prinz
Online Marketing Managerin, The British Shop
zur Website
Lucie hat mit einem sehr kleinen Team aus dem klassischen Katalog-Versender ein ECommerce-Unternehmen aufgebaut, das konsequent seine Möglichkeiten etwa im Social Commerce mit InfluencerInnen austestet. Dabei setzt Lucie auf Personas-basierte Usability-Optimierung.

Sonja Ragaller
Geschäftsführung, Almliebe GmbH
zur Website
Der Gründerin des Trachtenhändlers Almliebe brachwegen der Absage des Oktoberfests der Umsatz ein. Mit ihrem Onlineshop Ecollections hat sie sich mit Fair Fashion – nachhaltig hergestellter Mode – ein zweites Standbein geschaffen. Im Blog schreibt sie über Rauhnächte, Heirat in Tracht und Berghotels. Auch auf Instagram ist sie mit ihrer Mode unterwegs.

Florian Rauscher
Inhaber, Sockstock®
zur Website
Florian baut in seinen Sockenshop immer wieder neue und ungewöhnliche Funktionen ein, vom Socken-abo und dem interaktiven Produktfinder bis zu Produktbundles mit ausgesuchten Markensocken. Zudem will er ab Herbst Socken im japanischen Design (Akindo) anbieten.

Andreas Reuter
Geschäftsführung, SSI Schäfer Shop GmbH
zur Website
Andreas hat in den vergangenen fünf Jahren die Digitale Transformation von Schäfer Shop aus einem Katalog-basierten Betriebsausstatter zum digitalen B2B-Leader durchgesetzt. Dabei hat er die komplette Print-Anstoßkonzeption reorganisiert: Ob individualisierte Kataloge, One-face-to-the-Customer, AR-Feindaten für die Ausstattungsberatung bis zum Einsatz von KI in der Katalog-Vertextung.

Sven Rost
Leiter Omnichannel, Westfalia Werkzeugcompany GmbH & Co KG
zur Website
Sven hat über Jahre das ECommerce-Geschäft bei Westfalia aufgebaut und verantwortet. Heute leitet er die Omnichannel-Aktivitäten und arbeitet an der Digitalisierung des Unternehmens. Er ist ein absoluter Experte für unterschiedlichste Systeme und Software-Angebote und teilt sein Wissen regelmäßig mit Kollegen, für die er jederzeit mit Rat bereit steht.

Peter Schönhofen
Geschäftsführung, KARE Design GmbH
zur Website
Er verantwortet eine neue, eigene Shopplattform, die den Kare-Onlineshop zu einer der schnellsten im Netz macht. Der Crosschannel-Ansatz mit Echtzeit-Warenverfügbarkeitsanzeige für die Kare-Stores ist schnell, unauffällig und selbstverständlich umgesetzt, ebenso wie die Verknüpfung der Kommunikationskanäle.

Jörg Simon
Geschäftsführung, 1-2-3.tv GmbH
zur Website
Jörg treibt mit seinem Team auf der Omnichannel-Plattform 1-2-3-tv den Mix aus Entertainment und kuratierten Angeboten beim Online-Shopping erfolgreich voran und macht den ehemals reinen Teleshopping-Kanal zu einer Plattform für Erlebnisse, direkte Interaktion, Unterhaltung und Beratung.

Günter Steinhart
Geschäftsführung, Steinhart Watches GmbH
zur Website
Günter hat es mit Leidenschaft zur Uhr durch konsequenten Onlinevertrieb geschafft, ein international erfolgreiches Uhrenlabel mit Swiss-made-Uhren zu etablieren.

Martin Stolzenberger
Geschäftsführung, Bergzeit GmbH
zur Website
Martin bietet Tracking- und Outdoormode. Kontinuierlich setzt er dabei auf Content-Marketing mit Testberichten und monatlichen Überblicken über die Bergsport-Magazine, monatlichen Gewinnspielen sowie Beratungs-Content von Tipps und Tricks und Tourenvorschlägen bis Packlisten. Dabei steht das Thema Nachhaltigkeit ganz oben.

Vanessa Stützle
CDO, Douglas
zur Website
Vanessa hat in den vergangenen drei Jahren die Transformation von Douglas von einem Filialisten mit Online-Shop zu einer Online-Plattform mit Stores maßgeblich umgesetzt. Dabei hat sie hohe Kompetenz auch im Hinblick auf die Koordination etwa der Preisgestaltung gezeigt.

Elke Timm
Geschäftsführung, Kaffeeröster Timm GmbH
zur Website
Seit mehr als 100 Jahren macht die handwerklich arbeitende, familiäre Kaffeerösterei „Kaffee Tim“ seine KundInnen jeden Tag mit besonderen Köstlichkeiten glücklich. Elke setzt in ihrem Onlineshop und im Fachgeschäft zudem auf lokale „Bergedorfer Spezialitäten“.

Ralf Viehweg
Geschäftsführung, SPIKA GmbH
zur Website
Ralf gab vor fünf Jahren sein inhabergeführtes Spielwarengeschäft an den Sohn ab, um einer Herzenssache nachzugehen: Alte Brettspiele aus der damaligen DDR wieder aufzulegen. Er setzt auf Zulieferer aus Sachsen und Thüringen und bietet neben Replikas-Spielen auch Ersatzteile an.

Christian Wegner
Gründer, momox GmbH
zur Website
Christian ist ein Pionier des Re-Commerce und hat auch eine persönliche Unternehmerstory mit Gründung aus der Arbeitslosigkeit heraus. Inzwischen ist das Stammsortiment der Bücher um Kleidung ergänzt.

Franklin Zeitz
Geschäftsführung, Spessartbrett HA-SAV GmbH
zur Website
Franklin produziert seine Spessartbretter in Handarbeit als Unikate und pflanzt pro Brett eine Eiche im Spessart – ein gelungenes Geschäftsmodell, das die Qualität eines traditionellen Handwerks mit Nachhaltigkeit und Verantwortung kombiniert.