Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Leitfaden kaufen
Welche Ansätze, Methoden und Erfolge iBusiness bei der Zukunftsforschung hat
Etat-Datenbank / Detailansicht Zurück zur Übersicht
Eintrag 7 von 7266
Projekttitel und ausführende Agentur:
Projekt-Titel:Theodor Fontane Archiv
Anbieter/Agentur:cosmoblonde GmbH
URLhttp://www.cosmoblonde.de
E-Mailinfo@cosmoblonde.de
Tel.+49.(0)30.616 756-0
Fax+49.(0)30.616 756-20
StrasseEngeldamm 20
PLZ10179
OrtBerlin

Details zum Projekt: (zuletzt aktualisiert am: 01.10.19)

Art der Meldung
Relaunch
Öffentlich zugänglich
https://www.fontanearchiv.de/
Leistungen des Anbieters
Beratung/Konzeption,Technische Umsetzung (Backend),Kreative Umsetzung (Frontend),Usability / Qualitätssicherung
Branche
Kunst/Kultur
Anwendungsbereich
Knowledge Management
Zielplattform/Medium
Web,Mobile,Tablet
Auftraggeber
Universität Potsdam
Projektleiter beim Auftraggeber
Herr Trilke, Frau Busch
Projektleiter beim Anbieter
Frau Heres, Frau Moldenhauer
Projektmanagement, Konzept, Artdirektion, Design, Animation,Programmierung...
Projektmanagement: Christina Heres
Technische Projektleitung: Ulrike Moldenhauer
Konzeption: Anjana Muschenich, Manuel Mundt
Design: Justyna Linkert
Frontend-Umsetzung: Ian Goodger
Backend-Umsetzung: Ulrike Moldenhauer, Frank Wulf
Entwickelt mit (Autorensystem, CMS, Flash, 3D-Programm....)
TYPO3
Aufgabe/Briefing
Das Theodor-Fontane-Archiv wünschte sich eine neue Website, auf der die digitalen Sammlungen des Archivs der Forschung und anderen Literaturinteressierten auf der ganzen Welt online zugänglich gemacht werden. Neben dem Zugang zu den Online-Archiven sollte die neue Website stärker als bisher als Informations- und Kommunikationsplattform dienen und - ganz im Geiste Theodor Fontanes - ein weltoffenes, innovationsfreudiges Image transportieren.
Umsetzung/Lösung
> Im Fokus des Relaunchs stand das Ziel, den sehr unterschiedlichen Nutzergruppen das umfangreiche Angebot möglichst mühelos zugänglich zu machen und sich dabei als seriöse und zugleich innovative Institution zu positionieren. Ein aufregendes Spannungsfeld zwischen klassischer Literatur und moderner Informationspräsentation, dem es in Design und Nutzerführung zu begegnen galt.

> Ein besonderer Schwerpunkt lag auf der Integration der Schnittstellen zu den Datenbanken der digitalen Sammlungen, die möglichst einheitlich erkundet und angezeigt werden können sollten.

> Das Design gibt sich dem Archivgegenstand entsprechend einerseits klassisch, überrascht aber mit seinem leichten und flexiblen Aufbau und der mutigen Farbigkeit.

> Dynamische News, integrierte Social Feeds und verschiedene Einstiegsmöglichkeiten laden Nutzende ein, in die vielfältige Fontanewelt einzutauchen.

> Abwechslungsreiche Content-Elemente zusammen mit einem dynamischen Raster ermöglichen der Redaktion eine lebendige und dennoch konsistente Seitengestaltung und Inhaltsaufbereitung.

> Die digitalen Sammlungen – darunter die Handschriftensammlung, die Bibliographie und die „Fontane-Blätter“ – können leicht über eine leistungsstarke Suche oder eine hierarchische Struktur erschlossen werden.
Ergebnis/Erfolg
Zufriedener Kunde, erhöhte Verweildauer und viel positive Rückmeldung von Nutzenden des Web-Angebots des Fontane Archivs.
Budget
bis 100.000 Euro
nach oben | Zurück zur Übersicht