Zukunftstragende Konzepte für Digital Businesses, die die Customer Experience fördern und gleichzeitig Kundenvertrauen ausbauen.
Zur Virtuellen Konferenz 'Dialogmarketing 2018'
Zukunftstragende Konzepte für Digital Businesses, die die Customer Experience fördern und gleichzeitig Kundenvertrauen ausbauen.
Komplettes Programm der Virtuellen Konferenz

iBusiness Executive Summary

weitere Ausgaben

 (Bild: HighText Verlag)
Bild: HighText Verlag

iBusiness Executive Summary 23/2010

24.03.11 Den Social-Shopping-Irrglaube klärt die aktuelle Ausgabe des Trendletters iBusiness Executive Summary auf. Sie berichtet über das Interaktive Wirtschaftsklima und analysiert, wie Anti-Terror-Gesetze den Onlinehandel verändern werden. Außerdem geht es um Webinare: Zehn Erfolgsrezepte für B2B-Lead-Generierung und warum es Digital Nativesin Wahrheit gar nicht gibt.

Bild: www.looxcie.com

Technology-Watch: Looxcie

Kein denkwürdiger Augenblick soll mehr verloren gehen, dank Looxcie, einem winzigen portablen Camcorder. Looxcie lässt sich mit einem drehbaren Clip hinter dem Ohr anbringen. Dort in Position gebracht zeichnet die Kamera mit Ton bis zu vier Stunden lang auf, was ihr Besitzer sieht - danach wird der Speicher überschrieben.
Weiterlesen
Bild: Fraunhofer

Technology-Watch: Lifetronics

Die RFID-Technologie ist auf dem Vormarsch. Doch bisher liefern Funkchips im Wesentlichen nur Daten zur Identifikation von Produkten. Forscher haben jetzt einen Transponder entwickelt, der Temperatur, Druck und Feuchtigkeit misst. Der Chip mit Sensorfunktion könnte den Anwendungsmarkt revolutionieren.
Weiterlesen
Bild: Gorelov

Der Social-Shopping-Irrglaube

Die nächste Generation von E-Commerce heißt 'Social Shopping', so das Heilsversprechen der Social-Media-Gurus und Berater. Doch verkaufen über Twitter, Gutscheine via Facebook, Affiliate-Sale per Community haben eine entscheidende Schwachstelle: Sie funktionieren nur zeitweise, nicht für alle Produkte und vor allem: dann nicht mehr, wenn Social Media und Social Shopping von allen genutzt werden.
Weiterlesen
Bild: OW Mohr/pixelio.de / HighText

Interaktives Wirtschaftsklima: Die Branche wird mobil beflügelt

Richtig gut geht es derzeit den deutschsprachigen Interaktiv-Dienstleistern. Das interaktive Wirtschaftsklima spiegelt eine so gute Branchenstimmung wider wie schon Jahre nicht mehr: Die Branche ist mit der Marktentwicklung sehr zufrieden. Denn vor allem ein Segment mausert sich zum Markttreiber.
Weiterlesen
Bild: Deutsche Post World Net

Wie Anti-Terror-Gesetze den Onlinehandel verändern werden

Terror-Pakete aus Griechenland und dem Jemen beflügeln Deutschlands Sicherheitsdebatte. Mit drastischen Folgen für den gesamten Onlinehandel: Bei der Luftfracht kommt die "sichere Lieferkette". Der Versand- und Onlinehandel wähnt sich deswegen in Sicherheit, weil die Mehrheit seiner Waren auf dem Landweg verschickt wird. Doch das ist ein Trugschluss: Verschärfte Kontrollen für Straßen- und Schienenfracht sind nur eine Frage der Zeit. Und die Branche ist gut beraten sich jetzt darauf einzustellen.
Weiterlesen
Bild: Bob Friel/Bahama Out Islands Promotion Board

Neuer Trend Webinar: Zehn Erfolgsrezepte für B2B-Lead-Generierung

Die Zukunft des B2B-Marketings heißt Relevanz: Social-Media-gestählte Kunden fordern zunehmend Inhalt statt Reklame. Deswegen boomen Webinare, weil sie der Angelhaken sind, mit dem Marketing- und Vertriebs-Manager für erklärungsbedürftige Produkte auf Lead-Fang gehen. Inzwischen haben sich hier eine Reihe von Best Practices herauskristallisiert.
Weiterlesen
Bild: Rainer Sturm/pixelio.de

Online-Weihnachtsgeschäft: Immer früher, immer wichtiger, immer schwieriger

Die Weihnachtssaison ist für viele deutschsprachige Onlinehändler bereits jetzt in vollem Gange, wie eine iBusiness-Umfrage belegt. Damit die Kassen für Shopbetreiber auch wirklich klingeln, hat iBusiness wichtige Punkte zusammengefasst, um das Geschäft zu optimieren. Sowohl im Web als auch beim EMail-Marketing gibt es weihnachtliche Besonderheiten zu beachten.
Weiterlesen
Bild: www.JenaFoto24.de/pixelio.de

Digital Natives: Warum es sie in Wahrheit gar nicht gibt

Es gibt keine 'Digital Natives'. Zumindest nicht so, wie sie sich die 'Digital Immigrants' vorstellen. Denn die Diskussionen um die Webkompetenzen der Jugendlichen spiegeln weit mehr die Erwartungen der Älteren wider, als dass sie ein reales Bild der jungen Generation zeichnen. Die Wirklichkeit der interaktiven Medien sieht anders aus.
Weiterlesen
Trackbacks / Kommentare / Bookmarks