Wie Sie den Medienbruch operativ meistern und vom Cookie über die Digitaldruckmaschine in den Briefkasten des Kunden kommen.
Zur Virtuellen Konferenz 'Dialogmarketing 2018'
Der Vortrag zeigt die zahlreichen Einsatzmöglichkeiten von B2B E-Mailings auf.
Zur Virtuellen Konferenz 'Dialogmarketing 2018'

iBusiness Executive Summary

Abruf exklusiv für Premium-Mitglieder

Grundvoraussetzung ist der elektronische Produktkatalog

17.09.01

Onlineshops, die diese Vorteile nutzen und eProcurement als zusätzlichen Vertriebskanal nutzen möchten, brauchen vor allem eines: einen gut funktionierenden Online-Produktkatalog, der den Beschaffungsanforderungen der Einkäufer gerecht wird. "Die Fähigkeit, elektronische Produktkataloge zu erarbeiten und diese in verschiedenste IT-Systeme und Marktplätze zu integrieren, ist neben der Anbindung an das jeweilige System der eigentliche Erfolgsfaktor für eProcurement", erläutert Hans-Jürgen Bahde, Geschäftsführer des Beschaffungsspezialisten CaContent. "Was hilft es einem Unternehmen, wenn es ein funktionierendes Bestellsystem hat, aber keine Kataloge, aus denen seine Mitarbeiter bestellen können?"

von Lars Noherr

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Tags: [bisher keine Tags]
Trackbacks / Kommentare / Bookmarks