Digitale Assets sind längst ein geschäftskritischer Faktor geworden. Genau deswegen brauchen Manager heute einen wirklich transparenten Blick auf ihre Applikationen, Abhängigkeiten und Lizenzen, erklärt Mesut Bakir vom Softwareanbieter Cast im iBusiness Expert Talk.
Video-Podcast ansehen
Digitales Bezahlen ist heute gewohnt und fremd zugleich. In Online-Shops nutzt es fast jeder, in der Offline-Welt ist es wenig verbreitet. Das soll sich ändern, meint Computop-Gründer Ralf Gladis im iBusiness Expertengespräch.
Video-Podcast ansehen

Sprachassistenten treten auf der Stelle

12.10.2020 Nicht einmal ein Drittel der Deutschen nutzt Sprachassistenten. Das Wachstum ist zum Stillstand gekommen.

 (Bild: Amazon)
Bild: Amazon
31 Prozent der Menschen in Deutschland nutzen laut ARD/ZDF Onlinestudie zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser aktuell Sprachassistenten. Das sind ähnlich viele wie 2019 und 2018. Mit anderen Worten Siri, Alexa und Co. treten hierzulande auf der Stelle. Wobei die digitalen Helfer von Apple zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser und Amazon zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser noch die größte Reichweite haben, wie der Blick auf die Statista zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser -Grafik zeigt. An dritter Steller folgen Google zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser Assistant beziehungsweise Google Now. Dabei könnt gerade letzterer durch die große Verbreitung von Android-Smartphones von deutlich mehr Menschen genutzt werden. Zumal es nicht Smart Speaker sind, die am häufigsten für die Nutzung von Sprachassistenten zum Einsatz kommen, sondern eben Smartphones.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren

(AutorIn: Dominik Grollmann )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken