Mit dem B2B-Rechnungskauf können Produktions- und Handelsunternehmen eine aus dem B2C bewährte Bezahlart auch im B2B-Markt bequem und sicher einsetzen. Sie erhalten Impulse und konkrete Lösungsansätze für die Implementierung in Ihrem B2B-Onlineshop oder Ihrer Kundenplattform.
Jetzt kostenlos anmelden
Digitale Transformation = E-Commerce: ein Online-Katalog, ein Verfahren zur Online-Bestellung - fertig ist der Wandel. Das stimmt so nicht. Erfahren Sie, wie Sie sich für die richtige technologische Plattform entscheiden und sich zukunftssicher aufstellen.
Jetzt kostenlos anmelden
Wirtschaftsklima: Welche Agentur-Geschäftsfelder von der Digitalisierung profitieren
Bild: SXC.hu/suzanna black

HANDLUNGSRELEVANZ

 
Operativ
Strategisch
Visionär
Technik
Medien
Wirtschaft
 
heute
morgen
übermorgen
Die iBusiness-Handlungsmatrix zeigt, wie langfristig die vorgestellten Aufgaben angegangen werden müssen.
Was zu tun ist:
Heute: Beratungsgeschäft ausbauen
Morgen: Neukundenakquise stärken
Übermorgen: Fokussieren auf margenstarke Strukturprojekte
Den deutschsprachigen Agenturen und Dienstleistern der Digitalen Wirtschaft geht es sehr gut. Das zeigen die Ergebnisse der Auswertung des interaktiven Wirtschaftsklimas im Herbst 2015. So zeigt die aktuelle Auswertung, dass die Agentur-Geschäftsführer das Stimmungsniveau bezüglich der eigenen Umsätze auf einem hohen Level bewerten.

Der kontinuierliche Abwärtstrend, durch den im vergangenen Herbst 2014 die Stimmung der Interaktiv-Dienstleister auf den niedrigsten Wert seit mehr als einem Jahrzehnt abrutschte, hat sich in diesem Jahr ins Gegenteil verkehrt. Im Vergleich zum Wirtschaftsklima des Frühjahrs 2015 Relation Browser hat der Index zwar ganz leicht nachgegeben, aber unter dem Strich ist die Branche bei den eigenen Geschäftserwartungen über das gesamte Jahr gesehen so optimistisch wie seit fünf Jahren nicht mehr. Bei der allgemeinen Stimmungslage tut das massive Digitalisierungs-Dauerfeuer von Verbänden, Industrie und Politik das Übrige: Die Interaktiv-Geschäftsführer schätzen die Branchenstimmung erneut so optimistisch ein wie zuletzt in den New-Economy-Hochzeiten der Jahrtausendwende.

Die Auftragslage ist in den Agenturen im Herbst 2015 so gut, dass die Interaktiven offenbar voll ausgelastet sind. In den Panel-Umfragen befragt die iBusiness-Redaktion ECommerce- und Online-Dienstleister und -Agenturen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zweimal im Jahr ; dabei wird das allgemeine Wirtschaftsklima so gut beurteilt, dass der aktuelle Index

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken