Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Ersetzt KI den Marketer? Werden unsere Kaufentscheidungen schon bald nur noch von Maschinen übernommen? Oder ist das alles nur viel heiße Luft? In diesem Vortrag sitzen sich ein Marketing-Experte und ein Data Scientist gegenüber - und stellen sich genau diesen Fragen.
Programm ansehen
KI-Systeme können Aufgaben im Marketing übernehmen und Menschen mehr Zeit für die Dinge zu geben, die wirklich wichtig sind. Das ist allerdings leichter gesagt als getan. Der Vortrag zeigt u.a. KI in Aktion: drei konkrete Use Cases wie Umsatz mit Hilfe von KI gesteigert werden kann.
Programm ansehen
iBusiness Payment
Beträge 11 bis 20 von 233
Beiträge nach Datum, Auswahl: nur Produkte

Klarna vergibt Händler-Krediteweiter...

(20.11.2018) Nachdem jüngst Paypal angekündigt hat, Kredite an kleinen und mittelständischen Unternehmen zu vergeben, zieht nun Klarna nach: Der Zahlungsdienstleister launcht ebenfalls ein Finanzierungsprogramm für KMUs.

Google Pay in Deutschland gestartetweiter...

(26.06.2018) Lange angekündigt, nun gestartet: Google Pay kann ab sofort auch in Deutschland genutzt werden. Mit der Bezahl-App sollen Android-Nutzer (Smartphones ab Android 5.0) Zahlungsvorgänge in wenigen Sekunden erledigen können - egal ob online oder offline. Google Pay kann in Apps und auf Webseiten, in Geschäften, die kontaktloses Bezahlen unterstützen, und in allen Google-Produkten einschließlich Google Play und YouTube genutzt werden.

E-Commerce: Mit Paypals 'Business in a Box' ins Onlinegeschäft startenweiter...

(04.05.2018) Gemeinsam mit 1&1 und Emarketing hat Paypal ein Angebot für den Einstieg ins Onlinegeschäft geschnürt und bietet es ab sofort als 'Business in a Box' an. Das Starterpaket enthält ausgewählte Angebote für Shopsoftware, Payment, Buchhaltung und Vermarktung. Business in a Box steht allen Inhabern eines Paypal-Geschäftskontos zur Verfügung.

Microsoft-Cloud-Dienste per Laterpay bezahlenweiter...

(15.02.2018) Microsoft Deutschland kooperiert mit LaterPay . Dazu hat LaterPay ein neues Bezahlmodell für SaaS namens 'LaterPay Pro' entwickelt, das ab sofort im Microsoft-Partnervertrieb zum Einsatz kommt.

EBay beendet Zusammenarbeit mit Paypalweiter...

(01.02.2018) Der Online-Marktplatz EBay hat den Bezahldienst Paypal erst groß gemacht, doch ab 2020 ist es mit der Freundschaft vorbei. Dann soll der niederländische Anbieter Adyen bevorzugter Partner werden.

Mastercard bringt Biometrie-Bezahllösungen auf den Marktweiter...

(24.01.2018) Ab April 2019 können Konsumenten Biometrie-Lösungen nutzen, wie zum Beispiel Fingerabdruck- oder Gesichtserkennung, um ihre Identität bei Einkäufen mit Mastercard nachzuweisen. Alle Banken, die als Lizenznehmer Mastercards herausgeben, sind durch ein entsprechendes Mandat nun beauftragt, ihren Kunden ab diesem Zeitpunkt entsprechende Lösungen anzubieten.

Payment: Google sortiert seine Bezahldienste neuweiter...

(10.01.2018) Google will seine mobilen Bezahldienste stärken, unter einem Dach zusammenfassen und von Android lösen. Aus Android Pay und Google Wallet wird daher Google Pay. Das neue Bezahlsystem soll erstmals auch für iPhone verfügbar sein. In Deutschland startet das neue Angebot jedoch zunächst noch nicht.

P2P-Zahlungen per Messenger: Paypal kooperiert mit Skypeweiter...

(03.08.2017) Der Bezahldienst Paypal kooperiert mit dem Chatprogramm Skype : Nutzer können ihr Geld auch über die Skype-App verschicken. Die Funktion ist insbesondere für Zahlungen unter Privatleuten (P2P) gedacht, etwa damit Freunden und Bekannte unkompliziert Schulden begleichen können. Kommerzielle Anbieter wie Händler sind derzeit nicht vorgesehen. Die neue Funktion will Skype mit der neuesten Version seiner App für iOS und Android freischalten. Der Empfänger des Geldes kann auch eine ältere Version der Skype-App verwenden.

Paydirekt nun für Kunde-zu-Kunde-Überweisungen nutzbarweiter...

(06.07.2017) Ab sofort können Privatpersonen Geldbeträge über die Paydirekt -App von Smartphone zu Smartphone senden - zumindest einige.

Crossmedia-Tracking: Google lässt Advertiser in die Kreditkarten guckenweiter...

(26.05.2017) Mit Hilfe von Google können US-Advertiser bald herausfinden, ob Klicks auf Onlinewerbung auch Käufe offline auslösen. Der Suchmaschinen-Gigant gleicht dazu Nutzerdaten mit deren Debit- und Kreditkarten-Transaktionen ab. Die Kartendaten bezieht Google von Kooperationspartnern. Der Service ist bisher nur für die USA angekündigt, berichtet die BBC - und in Anbetracht der großen Datenschutzbedenken im Europamarkt dürfte dies auch erst einmal so bleiben.