Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
In diesem Vortrag erfahren Sie, wie die genaue Vorhersage des nächsten Schrittes Ihres Kunden Ihnen dabei hilft, die Customer Experience zu gestalten, die Ihr Kunde verdient.
Programm ansehen
Individualisierte und personalisierte Werbung ist mit den fortgeschrittenen Techniken des Digitaldrucks nicht mehr auf Online-Marketing beschränkt. Der Vortrag gibt Ihnen einen praktischen Leitfaden, wie Programmatic Printing in Ihren Prozess zur Neukundengewinnung integriert werden kann.
Programm ansehen

Das Smartphone wird zur Bankfiliale

14.07.2020 Immer mehr Bundesbürger wickeln ihre Bankgeschäfte digital ab. Aber auch die persönliche Beratung in den Filialen bleibt als vertrauensbildende Maßnahme wichtig.

 (Bild: Jan Vazek auf Pixabay)
Bild: Jan Vazek auf Pixabay
So lautet das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage zum Thema 'Digitale Alltagskompetenz und Bankdienstleistungen', die YouGov zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser im April im Auftrag der Volksbanken Raiffeisenbanken im Genossenschaftsverband - Verband der Regionen zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser durchführte.

Digitale Services stark genutzt

Laut der Umfrage wird das Smartphone im digitalen Alltag am häufigsten genutzt (86 Prozent), gefolgt vom Laptop mit 70 Prozent. 69 Prozent der Befragten geben an, ihr Banking digital abzuwickeln. Vor allem das kontaktlose Bezahlen erhält Zuspruch: Mehr als die Hälfte plant, auch unabhängig von Corona kontaktlos zu bezahlen. Den meisten ist dabei wichtig, vor Betrug geschützt zu sein (73 Prozent). Daneben werden einwandfreie Funktionalitäten und Datenschutz (69 Prozent) als ebenso wichtig gesehen, wie die Benutzerfreundlichkeit (62 Prozent).

Fast jeder fünfte möchte digitale Angebote allerdings momentan nicht nutzen. Als Grund für diese Entscheidung gaben 46 Prozent vor allem die Angst vor Betrug an. Den Punkten "Sicherheit vor Betrug" und "Datenschutz/Privatsphäre" räumen die meisten Befragten denn auch die höchste Priorität ein, wenn es um digitale Nutzungsmöglichkeiten geht.

58 Prozent der Befragten betonen ihr Vertrauen in Regionalbanken. Das Fazit von Jens Prößer 'Jens Prößer' in Expertenprofilen nachschlagen , Vorstand der Volksbank Dreieich eG: "Natürlich sehen wir das starke digitale Wachstum. Unsere Herausforderung wird sein, in Zukunft das optimale Zusammenspiel zwischen digitalem Service und kompetenter Beratung vor Ort zu finden".

(Autor: Frauke Schobelt )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken