Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Mit Design Thinking können Unternehmen erfolgreich die eigene Digitalstrategie formen und Kunden helfen, Lösungen für die Herausforderungen des Geschäftes zu finden. Erfahren Sie, wie man Design Think trotz Widerständen im Unternehmen etabliert - und worauf Entscheider achten müssen.
Zum Programm des Webinars
An zwei Tagen liefert Ihnen Virtuelle Trendkonferenz Hintergründe zu Marketing und E-Commerce 2020.
Jetzt kostenlos vorregistrieren
iBusiness Publishing
Beträge 11 bis 20 von 7608
Beiträge nach Datum

Marketing-Ausgaben 2020: Social Media und Online-Videos werden wichtigerweiter...

(13.09.2019) Ein großer Teil der Marketingspezialisten weltweit (46 Prozent) findet nicht das richtige Gleichgewicht und die richtigen Synergien zwischen digitalen und Offline-Medien, während drei Viertel (76 Prozent) weiterhin mit kanalübergreifenden Messungen kämpfen.

Youtube wird zur Podcast-Konkurrenz für Apple und Spotifyweiter...

(10.09.2019) Die Video-Plattform entwickelt sich für Podcaster zu einem wichtigen Kanal, um ihre Reichweite zu steigern.

Technologie-Akzeptanz: Digitalität verbessert bei acht von zehn Nutzern das Lebenweiter...

(04.09.2019) Die globalen Verbraucher sind sich weitgehend einig, dass sich die digitale Online-Technologie positiv auf ihr Leben auswirkt. Die Umfrage unter Verbrauchern in neun Ländern zeigt, dass die Akzeptanz digitaler Geräte zunimmt. Getrübt wird dies lediglich von Frustrationen bezüglich der Übertragungsgeschwindgkeiten sowie durch Sicherheitsbedenken.

Meedia will Horizont und WuV direkte Konkurrenz machenweiter...

(04.09.2019) Man schalte "2020 wieder auf Angriff": Aus der Meedia-Website oll via Relaunch ein "Teil eines umfangreicheren Angebots" werden.

Spiegel Online zeigt auf der Dmexco neues Konzeptweiter...

(28.08.2019) Das Nachrichtenportal Der Spiegel wird auf der Dmexco einen umfangreichen Relaunch vorstellen. Dies bestätigte eine Verlags-Sprecherin gegenüber dem Mediendienst Meedia . Mit der Neuausrichtung sollen der gedruckte Spiegel und das Onlineportal enger zusammenrücken. Die Print- und Web-Redakteure sollen in ein gemeinsames Redaktionssystem schreiben, der Markenauftritt unter dem Logo "Der Spiegel" vereinheitlicht werden und das Artikelangebot "härter und nachrichtenstärker" werden. Auch wenn auf der Dmexco das neue Konzept schon gezeigt wird - öffentlich umgesetzt wird es erst im Frühjahr 2020.

Youtuber knackt Marke von 100 Millionen Abosweiter...

(26.08.2019) Passend zur Gamescom kommt eine Nachricht, die belegt, welch hohen Stellenwert Computerspiele im Alltagsleben heute haben: Der Youtube-Kanal des Schweden Felix Kjellberg 'Felix Kjellberg' in Expertenprofilen nachschlagen alias Pewdiepie knackt als erster die Marke von 100 Millionen Abonnenten. Pewdiepie zockt und kommentiert auf seinem Kanal hauptsächlich Games. Er ist die erste Einzelperson, die die Marke knackt. Bisher übersprang lediglich der Kanal des indische Labels T-Series die magische Zahl.

Mediennutzung: TV schlägt alles, Facebook verliert Nutzer und Vertrauenweiter...

(16.08.2019) Betrachtet man die Mediennutzung in Deutschland in einer gewöhnlichen Woche, bleibt TV unter den Befragten das Leitmedium mit 92 Prozent, gefolgt von PC/Laptop und Smartphone (je 87 Prozent)

Verizon verkauft Tumblr an Wordpressweiter...

(14.08.2019) Die Bildblogging-Plattform Tumblr war einmal mit über 450 Millionen Blogs eine der größten Blogging-Plattformen der Welt. Auch dank Pornobildern. Inzwischen ist das Portal ohne wirkliches Geschäftsmodell mehrfach verkauft worden. Jetzt schlägt Wordpress-Eigner Automattic zu. Für einen Schnäppchenpreis.

Ihre Meinung ist gefragt: Was machen Sie auf der Dmexco 2019weiter...

(14.08.2019) Am 11. und 12. September steigt die Dmexco 2019. Die Messe soll in diesem Jahr zum einen "plattformökonomischer" konzipiert sein und zum anderen stärker auf Content setzen und den Community-Gedanken ausbauen: Außerdem will man dem Besucher bessere Orientierung über Branchenthemen und mehr Raum für Vernetzung und Dialog bieten. Wenn Sie hinfahren - sagen Sie uns wieso, die iBusiness-Umfrage dauert nur eine gute Minute.

Fünf Stolperfallen in UX-Design-Projekten und wie man sie vermeidetweiter...

(12.08.2019) UX-Design-Projekte sind kompliziert. Das liegt an den Faktoren, die berücksichtigt werden müssen. Dazu zählen Daten und Analysen aus der Nutzerforschung, Geschäfts- und Marketingziele, Technologien, die Notwendigkeit für unterschiedliche Abteilungen zu arbeiten und die Sichtweisen der Teammitglieder. Angesichts der vielen Informationsquellen und Beteiligten ist das Risiko hoch, dass UX-Design-Projekte zu unbefriedigenden Ergebnissen führen. Damit sind wir bei der ersten der fünf am häufigsten zu beobachtenden Stolperfallen in solchen Projekten - und Tipps, wie man sie umgeht: