Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Erfahren Sie anhand von konkreten Use Cases, wo Sie Ihr Optimierungspotenzial heben: von der Konzeption bis hin zur Architektur von konkreten Lösungen.
Zum Programm des Webinars
Für Notebook oder Briefkasten. Smartphone oder Tablet. Tasche oder Zigarettenschachtel: 10 A5-Aufklebersets zum Haltung zeigen gegen Rassismus. Hier ordern
iBusiness Publishing
Beträge 1 bis 10 von 407
Beiträge nach Datum, Auswahl: nur Grundlagen

Urheberabgaben für Unterhaltungselektronik: Bis zu 12 Euro pro Gerätweiter...

(03.05.2019) Der Digitalverband Bitkom hat sich gemeinsam mit dem Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie und den Verwertungsgesellschaften auf die Höhe der urheberrechtlichen Abgaben für Unterhaltungselektronik geeinigt. Für TV-Geräte mit Festplattenspeichern zahlen Hersteller und Importeure demnach 12 Euro je Gerät.

Durchschnittsalter deutscher Gamer steigt auf 36,4 Jahreweiter...

(04.04.2019) Das Durchschnittsalter der Gamer steigt in Deutschland weiter an: Im Schnitt sind die Spielerinnen und Spieler mittlerweile 36,4 Jahre alt. Vor einem Jahr lag das Durchschnittsalter noch bei 36,1 Jahren, vor fünf Jahren noch bei 31 Jahren.

Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie mit bei der Umfrage zum interaktiven Wirtschaftsklima 2019weiter...

(05.03.2019) Sie als Experte sind gefragt: Füllen Sie bitte einfach den Online-Fragebogen (Ausfülldauer 3 min) aus. Zweimal jährlich, im Frühjahr und Herbst, befragt die iBusiness-Redaktion die Interaktiv- und Digitalprofis in Deutschland, Österreich und der Schweiz nach ihrer Einschätzung zum Interaktiv-Wirtschaftsklima.
Abruf exklusiv für Premium-Mitglieder

Einsichten in eine digitale Katastropheweiter...

(28.02.2019) Bei der Pleite des größten Buchauslieferers KNV/KNO kam alles zusammen: Branchen-Disruption durch ECommerce-Boom und geändertem Medienverhalten. Amazon. Ignorante Branchenvertreter und unfähige Logistiker. Vor allem aber ist er ein Lehrstück für ein völlig schiefgegangenes Digitalisierungsprojekt.
Abruf exklusiv für Premium-Mitglieder

KI, Personalisierung, Chatbots, Assistenten: Welche Trends das Onlinemarketing 2019 bestimmen (Teil 2)weiter...

(10.09.2018) 13 übergeordnete Trends bestimmen das digitale Marketing der kommenden Jahre. Das geht aus einer Umfrage unter mehreren hundert Experten hervor, die iBusiness durchgeführt hat. Deutlich wird, dass die Marketer sich selber werden ändern müssen.

Dmexco-Booklet: Die ultimative Übersicht über Events, Aktionen, Parties in Kölnweiter...

(04.09.2018) Ab sofort bei uns abrufbar ist das 16seitige Event-Booklet mit den wichtigsten Events, Aktionen und Parties vor, während und nach der Dmexco 2018 in Köln. Im praktischen Format DIN-A6 lässt es sich bequem ausdrucken und in die Jackentasche packen. Damit man nichts mehr verpasst.

Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie mit bei der Umfrage zum interaktiven Wirtschaftsklimaweiter...

(09.05.2018) Sie als Experte sind gefragt: Füllen Sie bitte einfach den Online-Fragebogen (Ausfülldauer 3 min) aus. Zweimal jährlich befragt die iBusiness-Redaktion die Interaktiv- und Digitalprofis in Deutschland, Österreich und der Schweiz nach ihrer Einschätzung zum Interaktiv-Wirtschaftsklima.
Abruf exklusiv für Premium-Mitglieder

Agentur-Markt: Das sind die 24 größten Umsatzbringer deutscher Agenturenweiter...

(25.04.2018) Eine iBusiness-Sonderauswertung der Datenbasis zum Internetagentur-Ranking zeigt, wer die Auftraggeber für die Dienstleister sind, woher die Umsätze stammen, wo brachliegendes Potenzial vorhanden ist und was den Agenturen Kopfzerbrechen bereitet. Der Agentur-Markt in Zahlen und Fakten:

Internetagentur-Ranking 2018: Starke Veränderungen wirbeln IAR durcheinanderweiter...

(23.04.2018) Es sind mehr Full-Service-Agenturen aus dem Internetagentur-Ranking ausgeschieden, als neu hinzugestoßen sind. Besonders starke Veränderungen gibt es im oberen Teil des Rankings.

Vorratsdatenspeicherung nicht mit EU-Recht vereinbarweiter...

(23.04.2018) Die deutsche Vorratsdatenspeicherung ist nicht mit dem Recht der Europäischen Union vereinbar. Dies hat das Verwaltungsgericht Köln entschieden (Az. 9 K 3859/16). Die Entscheidung des Verwaltungsgericht Köln hat eine zentrale Bedeutung für die betroffenen Internet- und Telekommunikationsunternehmen.