WhatsBroadcast GmbHZurück
Logo WhatsBroadcast GmbH
WhatsBroadcast GmbH
Pressekontakt:
Schwanthalerstr. 32
80336 München
Tel:
Fax:
support@whatsbroadcast.com
www.whatsbroadcast.com

Good-bye Marken-Apps, E-Mail und Social Media - hello Messenger-Marketing!

Warum Messenger-Kommunikation in jede digitale Marketing-Strategie gehört

#dmexco 2017 - WhatsBroadcast präsentiert sich auf der diesjährigen dmexco in Halle 8.1, Stand A-016 als führender deutscher Anbieter von Messenger-Services für Unternehmen im Bereich der Endkundenkommunikation. Im Rahmen seines Messeauftritts erklärt der Digital-Marketing-Experte die aktuellen Trends und zeigt die Zukunft des digitalen Marketings.

Mit seinem Service-Portfolio bietet WhatsBroadcast Unternehmen eine optimale Plattform, um ihre Kunden über Messenger wie WhatsApp, Facebook Messenger, Insta und Telegram schnell und einfach zu erreichen.

Trends 2017:
Social Media ist tot, das Ende der Marken-Apps naht und E-Mail-Marketing geht mit großem Streuverlust unter
Das Surfverhalten hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. So hat der mobile Traffic 2016 weltweit erstmals den Desktop-Traffic überholt (Quelle: StatCounter). Selbst Google sagt mittlerweile "Mobile First!". Die Kommunikation mit dem Kunden via Social Media war in den letzten Jahren ein absolutes Muss. Leider wurden dabei viele Fehler begangen und die Kontakte oftmals durch Fake News, Hate und Spam verbrannt. Eine organische Reichweite oder Conversions sind kaum noch messbar. Auch Apps und E-Mail-Newsletter haben sich als Kommunikationskanäle mit dem Endkunden nicht durchgesetzt; weil zu teuer und aufwändig oder aufgrund hoher Streuverluste und geringer Akzeptanz. Die Nutzungsraten sprechen eine klare Sprache. Bereits Anfang 2015 hatten die vier größten Messenger mehr aktive User als die vier bekannten sozialen Netzwerke (Quelle: Companies, BI Intelligence). So hat WhatsApp weltweit mittlerweile monatlich 1,3 Mrd. aktive Nutzer, gefolgt vom Facebook-Messenger mit 1,2 Mrd. (Quelle: Statista). Marketingexperten sprechen von einem Paradigmenwechsel.
Direkte und individuelle Zielgruppen-Ansprache mit Messenger-Marketing.

Viele Unternehmen haben bereits auf die Trendwende reagiert und nutzen Messenger als Marketing- Kanal für die direkte Kundenansprache. Die Ziele sind klar definiert; es gilt, den Kundenservice wieder zu verbessern, den Nutzern einen klaren Mehrwert zu bieten und sie direkt und persönlich anzusprechen. Diese neue Kommunikationsform erreicht eine breitere Zielgruppe, trägt zu einer langfristigen Steigerung der Kundenzufriedenheit bei und erhöht die Conversion und Click Through Rates.

Die Vorteile liegen klar auf der Hand:
* Keine Abhängigkeit von Algorithmen (z. B. Google, Facebook)
* Individuelle Zielgruppen-Ansprache
* Direkter Kontakt in Echtzeit, auch auf dem Sperrbildschirm
* 1:1-Kommunikation
* Hohe Öffnungsraten
* Umfangreiche Statistiken

Wenn Sie mehr über das Thema Messenger-Marketing erfahren wollen, besuchen Sie uns auf der dmexco. Vom 12. - 13. September stehen Ihnen unsere Experten in Halle 8.1, Stand A-016 für Interviews und Fachgespräche gerne zur Verfügung.
Originaltext-Veröffentlichung des Unternehmens auf press1 unter ausschließlicher Verantwortung des herausgebenden Unternehmens. Der Beitrag ist zur Verwendung und Wiederveröffentlichung durch die Presse freigegeben, sofern nicht anders vermerkt. Die automatisierte Übernahme oder Wiederveröffentlichung in andere Online-Systeme bedarf der Genehmigung des HighText Verlags.
Trackbacks / Kommentare / Bookmarks
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Bookmark setzen
Empfehlen Sie diese Nachricht bei Facebook, Twitter oder über einem Dutzend anderer Dienste.
iBusiness über dieses Unternehmen: