iBusiness Daily vom 28.11.14
Zehn Branchen: So entwickelt sich der E-Commerce in den nächsten Jahren
Bild: Jordan Meeter/flickr
Bild: Jordan Meeter/flickr unter Creative Commons Lizenz by
Top-Thema vom 28.11.14:

Zehn Branchen: So entwickelt sich der E-Commerce in den nächsten Jahrenweiter ...

Der E-Commerce wächst weiter stark, glauben die einen. Das Wachstumsmaximum im Onlinehandel sei erreicht, sagen die anderen. Doch wer den Markt richtig einschätzen will, muss nach Warensegmenten unterscheiden. Denn die befinden sich in unterschiedlichen Wachstumsstadien. iBusiness hat untersucht, wie lang die einzelnen Branchensegmente des Onlinehandels noch wachsen und wohin die Entwicklung geht.
Weiterlesen

Hintergrund

Der Kofferraum wird Paketstation

Markt-Watch: Logistik-Optimierung

Versender und Shops versuchen mit zunehmender Kreativität ihre Logistik zu optimieren. Weiterlesen

Nachrichten

Nicht nur per Telefon lassen sich Kunden akquirieren

Umfrage Neukunden-Akquise: Wie Agenturen 2015 Kunden gewinnen

Gerade wenn das Wirtschaftsklima abkühlt, wird die Neukundengewinnung zum zentralen Thema in Agenturen. iBusiness untersucht in einem umfangreichen Marktmonitor, welche Methoden im kommenden Jahr an Bedeutung gewinnen und welche zu den Verlierern zählen. Machen Sie mit! Weiterlesen

Drei Viertel der Nutzer wollen online ihre Geschenke kaufen.

459 Euro Online-Budget: So shoppt Deutschland zu Weihnachten

Dieses Jahr werden mehr Menschen als je zuvor ihre Weihnachtseinkäufe online erledigen. Die geplanten Ausgaben pro Kopf sind dabei leicht rückläufig. Im Hinblick auf die beliebtesten Warengruppen bleiben die Käufer den Weihnachtsklassikern treu, hat eine Studie des ECommerce- und Versandhandelsverbandes BEVH Relation Browser und der Creditreform Boniversum GmbH Relation Browser ergeben. Weiterlesen

Zack! Google und Co sollen gespalten werden. Die EU schärft schon mal die Axt.

Die EU gegen Google: EU-Parlament befürwortet Aufspaltung großer Internetfirmen

Das Europäische Parlament zur Homepage dieses Unternehmnes Relation Browser befürwortet eine Aufspaltung großer Internetkonzerne, wie etwa des Suchmaschinenbetreibers Google Relation Browser , berichtet Spiegel Online zur Homepage dieses Unternehmnes Relation Browser . Die Abgeordneten stimmten für eine Abtrennung des Suchmaschinengeschäftes vom Rest großer Konzerne, um marktbeherrschende Stellungen zu erschweren. Weiterlesen

iBusiness-Basis-Mitglieder: Heute noch November-Kontingent verbrauchen

iBusiness-Basis-Mitglieder erhalten jeden Monat den Zugriff auf fünf Premium-Analysen, die sie ohne Premium-Mitgliedschaft abrufen können. Wer mit seinem Kontingent sparsam war, der kann heute noch iBusiness-Premium-Content abrufen. Ab Montag wird Ihr Konto wieder automatisch aufgefüllt. Wie viel Kontingent Sie noch übrig haben finden Sie auf Myibusiness.

Laut Google existieren keine Gründerinnen - in der Realität sind es immerhin 10 Prozent.

Bundesverband Deutsche Startups ruft Gründerinnen-Netzwerk ins Leben

Nur jedes zehnte Start-up wird von einer Frau gegründet. In der Investorenszene ist der Frauenanteil sogar noch geringer. Um zukünftig mehr Frauen zum Gründen und Investieren zu ermutigen, initiiert der Bundesverband Deutsche Startups Relation Browser das Startup-Unternehmerinnen-Netzwerk. Weiterlesen

Es geht aufwärts, aber B2B-Firmen bleiben Nachzügler in vielen Trends, die die Konsumgüterindustrie bereits erreicht haben.

B2B-Unternehmen verschlafen Mobile und haben Angst vor Facebook

Noch einiges zu tun haben B2B-Unternehmen, wenn es um die Sichtbarkeit auf Smartphones und im weltgrößten sozialen Netzwerk geht. Das stellt die Studie 'Online-Aktivitäten von B2B-Unternehmen' von Absolit Consulting Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen fest. Weiterlesen

ITK-Champion China: Mehr Wachstum als im Rest der Welt.

Weltweiter ITK-Markt auf Wachstumskurs: China überholt alle

Der weltweite ITK-Markt wächst auch in diesem Jahr stärker als die Gesamtwirtschaft. Dabei hängt China den Rest der Welt ab. Das zeigt der Hightech-Verband Bitkom zur Homepage dieses Unternehmnes Relation Browser auf Grundlage einer aktuellen Studie des European Information Technology Observatory Relation Browser (EITO). Weiterlesen

Referent ist Conrad Morbitzer von Webtrekk

Webinar: Personalisierung im E-Commerce per Webanalyse

Die meisten Online-Shops sammeln immer mehr und immer detailliertere Daten zum Verhalten ihrer Kunden. Häufig werden diese Informationen aber nicht umfassend genutzt, wodurch verstecktes Potenzial und damit Profit verloren geht. Das Recency Frequency Monetary'-Modell (RFM) ist ein Scoring-Modell, um Kundensegmentierungen vorzunehmen, und ein wichtiger Schritt, Kunden besser kennenzulernen, ihr Verhalten zu verstehen und das Marketing zielgenau daran anzupassen. Weiterlesen

Ausschreibungen vom 28.11.14

Premium-Inhalt Social-Media-Schulung Die Aufgaben umfassen die Planung und die Koordinat ...
Premium-Inhalt Bereitstellung und Support eines CRM-Systems Ausgeschrieben ist die Beschaffung und der Support ...
Premium-Inhalt Entwicklung und technisches Design von Software Ausgeschrieben sind Konzeptionierung, Implementieru ...
Premium-Inhalt Redaktionsoptimierungs-Tool Ausgeschrieben ist ein Optimierungstool mit Echtzei ...

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?