iBusiness Daily vom 25.11.14
E-Commerce und sterbende Innenstädte: Wo die Überlebensgarantie  liegt
Bild: Andrew roberts uk / wikicommons
Bild: Andrew roberts uk / wikicommons unter Creative Commons Lizenz by-sa
Top-Thema vom 25.11.14:

E-Commerce und sterbende Innenstädte: Wo die Überlebensgarantie liegtweiter ...

Der E-Commerce ist das Schreckgespenst des stationären Handels. Doch der Totengräber des Handels ist weder Amazon noch Google, sondern droht von ganz anderer Stelle. Wenn der Handel die digitale Transformation überleben will, müssen schleunigst neue Konzepte her.
Weiterlesen

Nachrichten

Nicht nur per Telefon lassen sich Kunden akquirieren

Umfrage Neukunden-Akquise: Wie Agenturen 2015 Kunden gewinnen

Gerade wenn das Wirtschaftsklima abkühlt, wird die Neukundengewinnung zum zentralen Thema in Agenturen. iBusiness untersucht in einem umfangreichen Marktmonitor, welche Methoden im kommenden Jahr an Bedeutung gewinnen und welche zu den Verlierern zählen. Machen Sie mit! Weiterlesen

EHI-Marketingmonitor: Onlinewerbung wächst - Print verliert Anteile

Die Marketingbudgets sind mit rund 2,5 Prozent vom Bruttoumsatz des Handels auf Vorjahresniveau und werden voraussichtlich bis 2017 relativ unverändert bleiben. Verändern wird sich hingegen die Verteilung: Weiterlesen

Collins-Chef Benjamin Otto: Konsolidierung droht

Collins-Chef Otto: ECommerce-Konsolidierung bricht an

Das Otto-Start-Up Collins könnte schon in diesem Jahr einen "zweistelligen Millionenbetrag" erwirtschaften, heißt es aus dem Unternehmen. Insgesamt glaubt Collins-Chef Benjamin Otto jedoch an sinkendes Wachstum. Weiterlesen

MINT-Studiengänge bei Frauen immer beliebter

Seit 2008 ist die Zahl der MINT-Studienanfängerinnen insgesamt um gut 70 Prozent gestiegen. Somit ist von allen Studierenden, die ein Studium in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft oder Technik (MINT) beginnen, fast jede dritte eine Frau. Weiterlesen

Same Day Delivery: Ebay und DHL starten Pilotprojekt in Berlin

In Kooperation mit DHL Paket zur Homepage dieses Unternehmnes Relation Browser hat Ebay Relation Browser ein 'Same Day Delivery'-Projekt zur Homepage dieses Unternehmnes Relation Browser in Berlin gestartet, das bis Ende des Jahres 2014 laufen wird. Von Montag bis Freitag bis 14 Uhr können Berliner ausgewählte Artikel teilnehmender Händler über eBay erwerben und sich diese für fünf Euro am selben Tag zwischen 20:00 und 22:00 Uhr mit dem DHL Kurierservice innerhalb Berlins liefern lassen. Weiterlesen

iAd: Apple steigt in Programmatic Buying ein

Um sein iAd-Werbeprogramm anzukurbeln, bietet Apple zur Homepage dieses Unternehmnes Relation Browser seine iAd-Werbung zur Homepage dieses Unternehmnes Relation Browser nun im automatisierten Verkauf (Pragrammatic Advertising) an. Ab sofort können Werbungtreibende iAds nun auch über zahlreiche Demand-Side-Plattformen wie MediaMath Relation Browser oder Rubicon Project Relation Browser ordern. Den Kunden stehen damit zahlreiche Targeting-Möglichkeiten zur Verfügung, nach der Werbung in iOS-Apps eingeblendet werden kann.

Tchibo: 3D-Drucker für Massenmarkt

3D-Drucker auf dem Weg in den Massenmarkt: Der Kaffeeröster Tchibo Relation Browser bietet im Weihnachtsgeschäft einen 500-Euro-Drucker für den Hausgebrauch an. Weiterlesen

Burda beteiligt sich an Geschenkeportal Gift Connect

Das Verlagshaus Burda investiert 5,1 Millionen US-Dollar in das Portal Gift Connect. Weiterlesen

EBook-Produktion: Adobe stellt Publishing-Suite ein

Adobe hat angekündigt, seine Digital Publishing Suite zum 1.5.2015 einzustellen zur Homepage dieses Unternehmnes Relation Browser . Statt dessen ist in das Publishing-Paket Indesign CC künftig ein EPUB-Template integriert.

Deutsche mögen keine Video-Telefonate

Eine Gartner-Studie hat die Nutzung von Videotelefonie in Deutschland untersucht. Fazit: In Deutschland nutzt nur jeder Fünfte Facetime, Skype und Co. Weiterlesen

Referent ist Conrad Morbitzer von Webtrekk

Webinar: Personalisierung im E-Commerce per Webanalyse

Die meisten Online-Shops sammeln immer mehr und immer detailliertere Daten zum Verhalten ihrer Kunden. Häufig werden diese Informationen aber nicht umfassend genutzt, wodurch verstecktes Potenzial und damit Profit verloren geht. Das Recency Frequency Monetary'-Modell (RFM) ist ein Scoring-Modell, um Kundensegmentierungen vorzunehmen, und ein wichtiger Schritt, Kunden besser kennenzulernen, ihr Verhalten zu verstehen und das Marketing zielgenau daran anzupassen. Weiterlesen

Ausschreibungen vom 25.11.14

Premium-Inhalt Kommunikationskampagne Ausgeschrieben ist die Entwicklung und Umsetzung ei ...
Premium-Inhalt Website-Gestaltung Ausgeschrieben ist die Entwicklung und Gestaltung e ...
Premium-Inhalt Web-Plattform Ausgeschrieben ist die Bereitstellung einer webbasi ...
Premium-Inhalt Druck eines Magazins Ausgeschrieben ist der Druck eines Kundenmagazins f ...

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?