Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars

Infografik: Wie der deutsche E-Commerce internationaler wird

19.05.15 Der internationale E-Commerce birgt für Online-Händler Umsatzpotenziale in Milliardenhöhe. Dabei sind die bevorzugten Bezahlarten je nach Land zum Teil sehr unterschiedlich, wie eine Studie des Payment-Service-Providers Heidelpay zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser zeigt. Für Online-Händler, die mit ihrem Shop auch im Ausland erfolgreich sein wollen, ist es daher unverzichtbar, den Check-out-Prozess an länderspezifische Zahlungsvorlieben anzupassen.

 (Bild: Wandersmann/pixelio.de)
Bild: Wandersmann/PIXELIO
Nach der voraussichtlichen Umsatzentwicklung für die fünf stärksten ECommerce-Länder Europas (neben Deutschland: Großbritannien, Frankreich, Schweden, die Niederlande und Polen) wird der Internet-Handel in Polen und Frankreich am stärksten wachsen - das für 2015 vorausgesagte Umsatzplus liegt hier bei 21 bzw. 17 Prozent gegenüber 2014.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
E-Commerce und Payment in England, Frankreich, Holland, Schweden und Polen
(chart: Heidelpay)

(Autor: Joachim Graf)

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 19.05.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?