Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

Crossmarketing-Akquise: Pixelpark kauft Michael-Jackson-Rechte

01.04.06 (iBusiness) Darf's ein bisschen mehr sein? Nachdem Pixelpark in den vergangenen sechs Monaten fünf Unternehmen zugekauft hat, folgt jetzt der Griff nach den Sternen: Wie die iBusiness-Redaktion soeben erfahren hat, haben sich die Berliner die Rechte an sämtlichen Michael-Jackson-Songs gesichert.

Egal ob 'Bad', 'Beat It' oder 'Billie Jean': Wann immer künftig diese Hits im Radio laufen, kassiert Pixelpark zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen kräftig ab. In einer Nacht-und-Nebel-Aktion haben die Berliner die Rechte an allen Songs von Michael Jackson zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser aufgekauft. Über den Preis haben Pixelpark und der entthronte King-of-Pop Stillschweigen vereinbart.

Laut iBusiness-Information soll dieser aber recht "moderat" ausgefallen sein. So musste Medienberichten zufolge Jackson seine Songs verkaufen, um weiter zahlungsfähig zu bleiben. Als Pixelpark-Geschäftsführer F. Abril diese Woche geschäftlich in Los Angeles weilte, war er in einer Bar zufällig Jackson begegnet. Der einstige Weltstar hatte laut Pixelpark bereits von der Expansionsstrategie der Berliner gehört. Und kurzerhand seinen Song-Katalog angeboten. Wie schon sein Vorgänger Paulus Neef mit Boris Becker wurde das Geschäft traditionsbewußt auf einer Papierserviette fix gemacht.

Die Jackson-Songs will Pixelpark künftig für die musikalische Untermalung von Online-Kampagnen einsetzen. Die Berliner können alle Songs ohne Auflagen oder anfallende Lizenzgebühren verwenden.

Anfang Mai 2005 hatte der Berliner Multimedia-Dienstleister angekündigt, durch Zukäufe die Geschäftsfelder Agentur, Prozessberatung und IT "komplementär zu ergänzen" und zum Multimedia-Marktführer in Deutschland zu werden. Seitdem hat sich Pixelpark bereits die Rechte an der Onlinebanking-Software Netlife Financial Suite gesichtert, drei IT-Dienstleister übernommen und die Interaktiv-Unit der GFT Technologies AG zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser aufgekauft.

(Autor: Stephan Meixner)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Trackbacks / Kommentare
Fischmarkt Aprilscherze (wird fortgesetzt) 2006-03-31 15:07:07
Halb drei am Vortag des 1. April 2006 - was hatten wir bis jetzt?Werbeblogger Patrick Breitenbach geht zu Singvogel + Muchovsky, gibt das Bloggen auf und verfasst ein Testament.Robert Basic verkauft an Rupert "Robert" Murdoch und zieht sich auf eine...
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 01.04.06:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?