Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

"Visionärer" CIO: Der neue Typ des IT-Entscheiders

11.11.13 Nahezu die Hälfte (41 Prozent) der CIOs weltweit bezeichnet ihre Herangehensweise an die IT als offen für neue, vom Status Quo abweichende Lösungen. Dies ist eines der zentralen Ergebnisse von der von ION zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , einem internationalen Zusammenschluss von Kommunikationsagenturen, in Auftrag gegebenen Studie Tech Heads 2013.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Auch wenn der Anteil der visionären CIOs in Deutschland (42 Prozent) und Frankreich (46 Prozent) am höchsten ist, sind sich letztlich alle Tech Leader einig: Gefragt ist mehr Innovation und Leidenschaft seitens der IT-Anbieter. Zu dieser Erkenntnis kommt die Tech Heads 2013 Studie bei ihrer Untersuchung der Einflussfaktoren auf IT-Kaufentscheidungen in der Praxis.

Die Ergebnisse zeigen, dass die neu identifizierte Gruppe an visionären Führungskräften IT-Publikationen (40 Prozent), Linkedin-Gruppen (28 Prozent) und Videos (23 Prozent) als Informationsinstrumente bevorzugen. Ein Viertel aller befragten CIOs informiert sich über soziale Medien, wobei 31 Prozent hierfür Linkedin zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser nutzen, während sich 28 Prozent auf Google+ zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser verlassen. Dagegen sind für 42 Prozent der amerikanischen und französischen CIOs persönliche Gespräche mit IT-Anbietern auf Fachveranstaltungen nach wie vor die wichtigste Informationsquelle.

Der Vorstand entscheidet mit

Ob visionär oder konservativ - die Studie zeigt auch, dass IT-Entscheidungen nicht mehr nur am Schreibtisch des CIOs getroffen werden. Fast drei Viertel (71 Prozent) der internationalen IT-Leiter müssen bei der Entscheidung über IT-Investitionen den Unternehmensvorstand einbinden. Am stärksten ausgeprägt ist dies in Deutschland (88 Prozent) und Großbritannien (82 Prozent), wo nahezu alle Investitionsentscheidungen von der Führungsetage abgesegnet werden müssen.

Relevanz entscheidet

Die CIOs wünschen sich vor allem relevantere Inhalte. Bei 62 Prozent der Befragten - darunter 68 Prozent der Franzosen und 60 Prozent der Briten - stehen zielgenauere Informationen auf Platz 1 der Wunschliste. Marketing-Jargon (38 Prozent) und zu lange Artikel (37 Prozent) stoßen auf wenig Gegenliebe; besonders genervt reagieren darauf die CIOs in Frankreich.

Für die Studie sind 1.000 IT-Entscheider in Deutschland, Großbritannien, Frankreich und den USA zu ihrer Vorgehensweise beim Kauf von Produkten, Lösungen und Services im IT-Bereich befragt worden.

(Autor: Markus Howest)

Marktzahlen zu diesem Artikel

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 11.11.13:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?