Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Urteil: Black Hat SEO verstößt gegen Wettbewerbsrecht

 (Bild: SEOmoz.org)
Bild: SEOmoz.org
17.02.10 Eine Suchmaschinenoptimierung mit manipulativen Mitteln verstößt gegen das Wettbewerbsrecht, hat das Oberlandesgericht Hamm zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser in einem Urteil zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser (Aktenzeichen 4 U 53/09) festgestellt.
Es ging in dem Verfahren um die sogenannte Black Hat SEO, bei der nur für Suchmaschinen lesbare Seiten mit weißem Text auf weißem Hintergrund generiert werden.
Werden von einem Dienstleister solche Techniken eingesetzt, die nicht mehr als Suchmaschinenoptimierung, sondern als eine Suchmaschinenmanipulation anzusehen sind, liege ein Wettbewerbsverstoß in Form der gezielten Behinderung des Mitbewerbers von. Jedenfalls, wenn in dem Text nicht nur allgemeine Begriffe, sondern auch der Name eines Mitbewerbers aufgeführt sind.

(Autor: Peter Koller)

Marktzahlen zu diesem Artikel

Trackbacks / Kommentare
kein Bild hochgeladen Von: Sebastian Maurer, digital manufaktur GmbH Zu: Urteil: Black Hat SEO verstößt gegen Wettbewerbsrecht 17.02.10
> Jedenfalls, wenn in dem Text nicht nur allgemeine Begriffe, sondern auch der Name eines Mitbewerbers aufgeführt sind.

Und genau DAS ist der Knackpunkt. Nicht die BH SEO ansich.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 17.02.10:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?