Steigern Sie Ihren Gewinn. Tipps und Tricks, schnell umsetzbare Insider-Methoden und News-to-use liefern Ihnen Praktiker und Experten:

Programm und Anmeldung
Wie platzieren Sie die Produkte besonders verkaufsstark? Welche Tricks es gibt, um Echtzeit- und Personalisierungsfunktionen auszunutzen? Das Webinar zeigt es.
So steigern Sie mit digitalem Merchandising Ihren Umsatz.

Studie: Verbraucher akzeptieren QR-Codes

18.05.12 Sogenannte QR-Codes als Schnittstelle zwischen realer Warenwelt und digitaler Welt im Internet haben das Potenzial, sich auf breiter Front durchzusetzen. Zu diesem Schluss kommt die Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser in einer Studie, die erstmals die Verbraucher nach ihren Erwartungen an die Nutzung der kleinen schwarz-weiß gemusterten Quadrate gefragt hat.

Demnach stößt der QR-Code als Mittel der Kommunikation mit den Produzenten grundsätzlich auf eine hohe Akzeptanz bei den Verbrauchern, wobei seine Möglichkeiten bei weitem noch nicht ausgereizt sind. QR-Codes eröffnen den Unternehmen laut der Studie eine Vielzahl von Anwendungen, die von der reinen Information über den Dialog mit den Kunden bis zu mobilen Bezahlsystemen reichen.

Mehr als 70 Prozent der im Januar und im Februar 2012 für die Studie befragten Personen kannten diese Smartphone-Anwendung bereits. Auf die Frage nach der Nutzung antwortete nahezu die Hälfte der Befragten (47 Prozent), dass sie schon mindestens einmal über einen QR-Code eine Internetseite besucht hätten. Ein interessantes Ergebnis der Befragung ist, dass QR-Codes geeignet sind, die einseitige Absenderinformation durch die beidseitige Kommunikation in Form von z. B. Beschwerdemanagement, Marktforschung etc. zu ergänzen.

Diese Art der Kundenansprache wird demnach nicht als aufdringlich wahrgenommen. Allerdings machen die Antworten in der Studie auch deutlich, dass noch nicht alle Unternehmen, die das neue Instrument bereits einsetzen, ihre Hausaufgaben gemacht haben: Einige Befragte geben an, mit QR-Codes auch bereits schlechte Erfahrungen gemacht zu haben, was die Nutzbarkeit der verlinkten Informationen angeht. Mit allem Vorbehalt angesichts der insgesamt noch schmalen Datenbasis lässt die Studie aber die Prognose zu, dass QR-Code-Anwendungen, die technisch und inhaltlich professionell ausgestaltet sind und einen echten Mehrwert für die Nutzer bieten, das Potential haben, zu einer Schlüsseltechnologie zu werden.

(Autor: Markus Howest)

Tags: QR-Codes
Trackbacks / Kommentare
Sven Haber Von: Sven Haber, pool 91 Werbeagentur GmbH Relation Browser Zu: Studie: Verbraucher akzeptieren QR-Codes 21.05.12
Trotz der steigenden Bekanntheit wird es sich noch zeigen, ob sich QR-Codes langfristig durchsetzen oder sich evtl. Alternativen wie JagTag oder blippAR als massentauglicher/zukunftsfähiger herausstellen..
Joachim Graf Von: Joachim Graf Expertenprofil , HighText Verlag Relation Browser Zu: Studie: Verbraucher akzeptieren QR-Codes 22.05.12
Für gewöhnlich setzen sich bei solchen Produkten die einfacheren, offenen Standards durch. Für den QR-Code spricht, dass er problemlos das tut, was er verspricht (Text oder Link oder Zahlen verschlüsseln) und es Zillionen Open-Source-Lösungen dafür gibt. Alle anderen Anwendungen (richtige Bildchen machen, 3D-Objekte, mehr Text ....) sind nicht nötig, und setzen sich darum wahrscheinlich nicht durch. Denn ein Vorteil haben QR-Codes: Fast alle Handys können sie lesen.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 18.05.12:
Premium-Inhalt Wie Social Media die Bildsprache von Unternehmen verändert (18.05.12)
Premium-Inhalt Social-Media-Bildsprache: Wie sie sich auf die Unternehmenskommunikation auswirkt (18.05.12)
Premium-Inhalt Veränderte Bildsprache: Bild ist das neue Video (18.05.12)
Studie: GooglePlus ist nicht tot - aber es riecht schon komisch (18.05.12)
Bundesfinanzhof: Ebay-Verkäufer müssen Umsatzsteuer zahlen (18.05.12)
Social Media: Jeder zweite Deutsche macht mit (18.05.12)
EGovernment-Test: Nur noch jede neunte Stadt mit Bestnote (18.05.12)
Unternehmen setzen auf Mobile Business (18.05.12)
Semantik-SEO: Google stattet Suchergebnisse mit Zusatz-Infos aus (18.05.12)
Twitter gewährt mehr Datenschutz - und bastelt an eigenem Tracking (18.05.12)
Studie: Verbraucher akzeptieren QR-Codes (18.05.12)
SEA-Kooperation:Telekom verkauft Adwords-Anzeigen für Google (18.05.12)
Infografik: Cyberkrminalität geht leicht zurück (18.05.12)
HP plant massiven Stellenabbau (18.05.12)
Adobe kündigt nächste Generation der Digital Publishing Suite an (18.05.12)
DailyDeal bietet Barcode-App - mehr Komfort für Kunden und Werbepartner (18.05.12)
Paypal-Konkurrenz: Ogone bringt 'PayPass Wallet Services' nach Europa (18.05.12)
BBDO Proximity schiebt Digitaloffensive voran (18.05.12)
Evania stärkt Real-Time-Bidding-Unit (18.05.12)
Antwerpes stockt Mobile-, Social-Media- und PR-Units auf (18.05.12)
Xplosion Interactive gründet Unit für Integration & Support (18.05.12)
Ivo Hartz steigt bei Content-Press ins Management-Team ein (18.05.12)
Sportrade.de schließt erste Finanzierungsrunde ab (18.05.12)
LinkedIn Co-Gründer Konstantin Guericke wird Earlybird Venture Partner (18.05.12)
Wer-kennt-wen.de stärkt Business Development (18.05.12)
Deutsche Konzepte überzeugen beim Ideenwettbewerb für Machine-zu-Machine Kommunikation (18.05.12)
004 US-Tochter gewinnt Merlin Best New Company Award 2012 (18.05.12)
Premium-Inhalt Ausschreibung: Internetauftritt (18.05.12)
Premium-Inhalt Ausschreibung: SAP-Dienste (18.05.12)
Premium-Inhalt Ausschreibung: Software-Entwicklung (18.05.12)
Premium-Inhalt Ausschreibung: Druckarbeiten (18.05.12)
Premium-Inhalt Ausschreibung: Publikationen (18.05.12)
Sieben Fragen an Selim Ates, MyDryclean.de (18.05.12)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?