Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Amazon verklagt Händler wegen Fake-Bwertungen

06.06.16 Amazon zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser verklagt in den USA Marktplatz-Händler, die offenbar im großen Stil gefälschte Bewertungen eingekauft haben.

 (Bild: PatternPictures/Pixabay)
Bild: PatternPictures/Pixabay
Wie die Seattle Times zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser berichtet geht der Online-Händler in den USA erstmals gerichtlich gegen Händler vor, die gefälschte Bewertungen eingekauft haben. Den Amazon Geschäftsbedingungen zufolge ist es Händlern untersagt, selbst positive Bewertungen zu erstellen oder in Auftrag zu geben.

Dem Bericht zufolge sollen bei den drei beschuldigten Händlern rund 30 Prozent der Rezensionen von Kunden stammen, die den Artikel nicht zuvor gekauft haben.

Amazon hat bereits Anfang vergangenen Jahres seine Bemühungen intensiviert, sein Bewertungssystem vertrauenswürdig zu halten. Bislang hat das Amazon vor allem Personen angeklagt, die auf Wunsch Bewertungen anfertigten. Mehr als 1.000 entsprechende Klagen seien eingereicht worden. Nun wendet sich Amazon mit seinen Klagen erstmals auch gegen die mutmaßlichen Auftraggeber, die die eigentlichen Nutznießer sind.

(Autor: Dominik Grollmann)

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 06.06.16:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?