Wie man hier Fallstricke vermeidet und Agentur wie Kunden zur High-Performance bringt, zeigt das iBusiness-Webinar
Wie Sie Ihr CRM-System intelligent machen und in ihm die wirklich relevanten Daten bereitstellen
Zur Webinar-Anmeldung

Checkliste: Acht Merkmale einer leistungsfähigen Marketing-Automation-Lösung

27.04.17 Nachhaltiges und erfolgreiches Marketing setzt eine leistungsstarke Software voraus. Doch wenn Unternehmen den Schritt hin zu Marketing-Automation gehen, müssen sie aus einer Vielzahl von Tools und Anbietern wählen. Acht Qualitätsmerkmale für eine leistungsstarke Marketing-Automation-Lösung.

  (Bild: Screenshot / Sociomantic)
Bild: Screenshot / Sociomantic

1. Lead-Management

Kundendaten sind in E-Commerce und Digitalmarketing Gold wert - doch wie verwaltet man sie richtig? Mit dem Lead-Management fügt Marketing-Automation alle Puzzleteile eines potenziellen Kunden zu einem Gesamtbild zusammen. Tracking-Funktionen verraten beispielsweise, wann und über welchen Kanal der Interessent nach welchen Informationen sucht. So kann das Unternehmen bewerten (Lead Scoring), ob der Lead noch nach weiteren Informationen Ausschau hält oder bereits für ein Verkaufsgespräch empfänglich wäre.

2. CRM-Integration

Um die wertvollen Kundendaten effizient zu nutzen, ist die Integration mit einem CRM-System ein absolutes Must-have. Zum einen führt die intelligente Vernetzung und Zusammenarbeit von Marketing, Vertrieb und Kundenservice zu einer optimierten Auswertung und Nutzung der Daten. So greifen die Maßnahmen aller Abteilungen optimal ineinander und sorgen für bessere und effektivere Ergebnisse, da Mehrfacheingaben entfallen. Zum anderen profitiert der Kunde von einer persönlichen Ansprache und Beratung sowie individuellen Hilfestellung.

3. Individueller Content

Kein Kunde möchte in nach dem Gießkannenprinzip verteilten Massenbotschaften ertrinken. Marketing-Automation bietet statt breit gestreutem Spam perfekt zugeschnittenen Content und effizientes E-Mail-Marketing. Mit Smart Content passen sich Website-Inhalte intelligent an den jeweiligen Nutzer an. So können Marketer ihre Maßnahmen gezielt auf einzelne Kundengruppen, sogenannte Buyer-Personas, ausrichten. Denn wer sich in seinen Kunden hineinversetzt, kann ihm genau die Produkte empfehlen, die seinen aktuellen Anforderungen entsprechen. Im Umkehrschluss erhöht das Unternehmen damit die Anknüpfungspunkte für Cross- und Up-Selling - also die Reaktivierung bereits bestehender Kundenkontakte.

4. All-in-one

Egal ob KMU oder Enterprise - bei Marketing-Automation lautet das Zauberwort "All-in-one": Im Idealfall sollten Unternehmen auf eine Plattform setzen, die alle Tools und Maßnahmen der Marketing-Automation vereint. Das erlaubt es Marketern, sämtliche benötigten Funktionen und Werkzeuge über eine einzige Schnittstelle zu bedienen, statt mit verschiedenen Tools und Zugängen zu jonglieren. Zudem erleichtert eine ganzheitliche Lösung die Integration in bestehende Unternehmenssoftware.

5. Kampagnen-Management

Sei es E-Mail, Social Media, Smart Content oder Advertising - bei einer guten Marketing-Automation-Lösung können Unternehmen aus dem Vollen schöpfen und erhalten das komplette Portfolio an Marketing-Instrumenten. Genauso einfach und aus einer Hand sollten sich sämtliche Marketing-Kampagnen verwalten lassen: Planung und Terminierung werden genauso zentral gesteuert wie im Voraus definierte automatisierte Workflows.

6. Analyse, Reporting und Monitoring

Aber wie lassen sich die Erfolge einer Kampagne messbar machen? Diese Frage bewegt viele Marketingverantwortliche in ihrem Alltag und vor allem dann, wenn sie ihren ROI (Return on Invest) quantifizieren möchten. Umfangreiche Analyse- und Reporting-Möglichkeiten innerhalb der Marketing-Automation-Software geben tiefe Einblicke in die Effektivität der umgesetzten Maßnahmen. So kann die Marketingabteilung im Detail nachvollziehen, welche Aktionen zu steigenden Kundenzahlen führen und an welchen Stellen sie vielleicht noch nachjustieren müssen.

7.Effizient und einfach

Die beste Software bringt nichts, wenn das Team nicht mitzieht. Aus diesem Grund spielt eine einfache Handhabung auch bei Marketing-Automation-Plattformen eine wichtige Rolle. Denn nur, wenn Mitarbeiter die Vorteile einer neuen Software schnell erkennen und sie intuitiv bedienen können, werden sie die Lösung akzeptieren und nutzen.

8.Skalierbarkeit

Flexibilität und Skalierbarkeit sind ebenfalls wichtige Aspekte beim Marketing. Während eine Enterprise zur gelungenen Marketing-Automation hohe Nutzerzahlen, große Kontaktlisten und umfangreiche Features benötigt, ist es für kleinere Teams in KMUs häufig wichtiger, sich auf das Wesentliche zu fokussieren, um schnell Erfolge zu erzielen und zu wachsen. Eine cloudbasierte Lösung, die über verschiedene Pakete mit abgestuften Inhalten und Umfängen verfügt, bietet genau diese Vorzüge: Der Einstieg ist einfach und schnell möglich - und wenn das Unternehmen und seine Marketing-Anforderungen wachsen, kann die Lösung Schritt halten. Dann lassen sich Kapazitäten oder Nutzer schnell erweitern, um rasch auf veränderte Bedingungen zu reagieren.


iBusiness-Autorin Inken Kuhlmann Inken Kuhlmann in Expertenprofilen nachschlagen ist als Manager Growing Markets beim Anbieter von Marketing- und Vertriebs-Software HubSpot zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser verantwortlich für die strategische Entwicklung des Marktführers für Inbound-Marketing- und Inbound-Sales-Software in DACH, Frankreich und Spanien.

(Autor: Sebastian Halm)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

In diesem Beitrag genannt:

Personen: Inken Kuhlmann
Firmen und Sites: hubspot.de
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 27.04.17:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?