Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

Social-Media-Marketing: Xing-Werbung schlägt Facebook bei Nutzervertrauen

11.08.17 Sechs von zehn Nutzern bei Facebook zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser zeigen nur 'geringes' Vertrauen in Informationen kommerzieller Anbieter. Am meisten Vertrauen finden Unternehmen im Social Web hingegen bei Xing zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und LinkedIn zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser . Das zeigt der aktuelle, repräsentative Social-Media-Atlas der Hamburger Kommunikationsberatung Faktenkontor zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und des Marktforschers Toluna zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser .

  (Bild: Pixabay / CC0)
Bild: Pixabay / CC0
Nirgendwo in den Sozialen Medien bringen Nutzer Unternehmen mehr Vertrauen entgegen als auf Xing: 62 Prozent der Xing-User haben hohes Vertrauen in Informationen kommerzieller Anbieter, die sie über das Berufs-Netzwerk erhalten. Damit schlägt Xing als einziges Soziales Medium sogar die klassischen Medien Radio, Zeitungen / Zeitschriften und Fernsehen. 19 Prozent der Nutzer bezeichnen dieses Vertrauen sogar als "sehr hoch".

Dicht verfolgt wird Xing in der Vertrauensfrage von seinem direkten Konkurrenten LinkedIn. 56 Prozent der LinkedIn-Nutzer begegnen kommerziellen Anbietern dort mit hohem Vertrauen. 14 Prozent qualifizieren dieses Vertrauen als "sehr hoch", 42 Prozent als "eher hoch".

Bei Google Plus zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und Blogs halten sich Vertrauen und Skepsis die Waage: Je die Hälfte der User begegnen hier Informationen von Unternehmen und Organisationen mit hohem und geringen Vertrauen.

Auf allen anderen untersuchten Social-Media-Kanälen sind die Skeptiker in der Mehrheit. Mal knapp, zum Beispiel bei Internet-Foren: Hier begegnen 51 Prozent der Nutzer Informationen kommerzieller Anbieter mit geringem Vertrauen. Und mal deutlicher - wie bei Snapchat mit 59 Prozent. Oder eben Facebook mit 60 Prozent.

(Autor: Sebastian Halm)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 11.08.17:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?