Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

Jedem dritten Freelancer geht es schlecht

10.08.10 Während die Hälfte der deutschen IT- und Internet-Freiberufler von einer Krise überhaupt nichts gespürt hat und 20 Prozent den Aufschwung nun merken, ist ein Drittel der Befragten der GULP-Projektbörse zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser skeptisch bis pessimistisch.

Zehn Prozent der Freelancer bleiben danach pessimistisch und denken, dass sich der Markt noch nicht erholt hat. Was weitere 20 Prozent durch ihre Aussage "noch keine Verbesserung zu spüren" bekräftigen.

"Die Tiefphase der Krise war relativ kurz", erläutert GULP-Marketingchef Stefan Symanek Stefan Symanek in Expertenprofilen nachschlagen das Phänomen. "Dadurch konnten viele unserer Freiberufler mit länger laufenden Aufträgen das Nachfragetief quasi im Projekt überwintern." Er schränkt aber ein: "Diese haben natürlich ein ganz anderes Marktempfinden, als diejenigen, deren Projektende genau in die Tiefphase des Marktes fiel. Sie hatten eindeutig zu kämpfen. Auch hat die Krise nicht alle gleichermaßen getroffen. Je nach Skill- oder Branchenausrichtung waren die Freiberufler unterschiedlich von dem Nachfrage-Rückgang betroffen."

(Autor: Joachim Graf)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

In diesem Beitrag genannt:

Personen: Stefan Symanek
Firmen und Sites: gulp.de
Tags: itk
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 10.08.10:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?