Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

BND will gesicherte Internetverbindungen belauschen

10.11.14 Bislang gilt der BND international eher als Leichtgewicht - nun will der Nachrichtendienst endlich auch Verschlüsselungstechnologien knacken können. 4,5 Millionen Euro sollen es richten.

 (Bild: Pixabay / Public Domain)
Bild: Pixabay / Public Domain
Wie das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser " berichtet, will der Bundesnachrichtendienst BND zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser in Zukunft auch gesicherte HTTPS- und SSL-Verbindungen belauschen. Zu diesem Zweck habe der Dienst bis zum Jahr 2020 rund 4,5 Millionen Euro für den Kauf von "Zero Day Exploits" eingerechnet. Dabei handelt es sich um bislang unbekannte Sicherheitslücken, für die die Softwarehersteller noch keine Patches auf den Markt gebracht haben. "Zero Day Exploits" werden in Hackerkreisen gehandelt.

(Autor: Dominik Grollmann)

Tags: Spionage NSA BND
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 10.11.14:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?