Etats / Referenzen / Detailansicht Zurück zur Übersicht
Projekttitel und ausführende Agentur:
Projekt-Titel:Sodastream
Anbieter/Agentur:Webguerillas
URLhttp://www.webguerillas.de

Details zum Projekt: (zuletzt aktualisiert am: 10.08.11)

Art der Meldung
Launch
Öffentlich zugänglich
http://www.facebook.com/SodaStreamDeutschland
Leistungen des Anbieters
Beratung/Konzeption,Technische Umsetzung (Backend),Kreative Umsetzung (Frontend)
Branche
Markenartikler
Anwendungsbereich
Marketing
Zielplattform
Web,Andere Plattform
Auftraggeber
Sodastream Deutschland
Aufgabe/Briefing
Die Webguerillas gewinnen Sodastream als Neukunden und wurden vom Hersteller von Trinkwassersprudlern mit der Konzeption und Umsetzung eines Umweltschutz-Projektes beauftragt. Die Kampagne soll unter dem Motto „Weniger Flaschen. Mehr Umweltschutz.“ auf die zunehmende Umweltbelastung durch PET hinweisen. Neben dem Projektmanagement verantworten die Münchner Werber die kampagnenbegleitende Social-Media-Kommunikation und Online-PR-Maßnahmen.
Umsetzung/Lösung
Als Kernelement dient eine drei Meter hohe Skulptur, geformt aus über 4.000 Plastikflaschen. Illuminiert und mit Informationstafeln zur steigenden Umweltbelastung durch PET versehen, mahnt sie auf ihrer mehrtägigen Ausstellung in Hamburg und Berlin für die Vermeidung von PET-Flaschen. Zum Auftakt wird die Skulptur in Hamburg von Schauspieler Hannes Jaenicke enthüllt, der Schirmherr der Aktion ist. Ab Anfang September kann die Skulptur auf Ebay ersteigert werden. Der Scheck über den Auktionserlös wird am 12. September in Berlin übergeben.

Im Vorfeld organisierten die webguerillas eine Sammelaktion, bei der PET-Einwegflaschen gegen SodaStream Trinkwassersprudler eingetauscht werden konnten. Die dabei gesammelten Plastikflaschen wurden in die Skulptur integriert. Parallel stimmten die Facebook-Fans von SodaStream auf www.facebook.com/SodaStreamDeutschland über den Namen der Skulptur ab.
nach oben | Zurück zur Übersicht