Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen
Welche Ansätze, Methoden und Erfolge iBusiness bei der Zukunftsforschung hat
Etats / Referenzen / Detailansicht Zurück zur Übersicht
Projekttitel und ausführende Agentur:
Projekt-Titel:Deutsche Verkehrswacht A-Karte
Anbieter/Agentur:Serviceplan Berlin
URLhttp://www.serviceplan.com

Details zum Projekt: (zuletzt aktualisiert am: 04.12.13)

Art der Meldung
Launch
Öffentlich zugänglich
www.dvw-a-karte.de
Leistungen des Anbieters
Beratung/Konzeption,Technische Umsetzung (Backend),Kreative Umsetzung (Frontend)
Branche
Verkehr
Anwendungsbereich
Marketing,Werbung
Zielplattform
Web,Andere Plattform
Auftraggeber
Deutsche Verkehrswacht
Projektmanagement, Konzept, Artdirektion, Design, Animation,Programmierung...
Verantwortlich für die Umsetzung sind die Teams um Jörg Ihlau und Florian Krumrey mit Manuel Wenzel (Kreativdirektor Serviceplan Berlin), Felice Nehls (Beratung Serviceplan Berlin) sowie Catharina Bardenhagen und Annika Kopaß (Projektleiter, Serviceplan Live).

Bei Plan.Net Media Hamburg ist das Team um Geschäftsführerin Diana Degraa zuständig.
Aufgabe/Briefing
"Alle trinken, Du musst fahren? Glückwunsch zur A-Karte!" Unter diesem Motto räumt die Deutsche Verkehrswacht derzeit Jugendlichen, die nüchtern bleiben, um Freunde nach dem Diskobesuch nach Hause zu fahren, eine Vielzahl von Privilegien während einer Partynacht ein: Mit der A-Karte – der "Autofahrer-Karte" – gibt es Vorteile beim Einlass, an der Garderobe, an der Bar und bereits beim Parken. Entwickelt und umgesetzt wird die Kampagne samt Event-Veranstaltungen von Serviceplan Berlin und Serviceplan Live, die die Deutsche Verkehrswacht gleichzeitig als Neukunden gewinnen konnten.
Umsetzung/Lösung
Serviceplan Berlin und Serviceplan Live realisieren für die Deutsche Verkehrswacht eine neue Kampagne zur Sensibilisierung von Jugendlichen für die Gefahren von Alkohol und Drogen am Steuer. Die beiden Agenturen konnten sich den Etat mit ihrer Idee der "A-Karte" (Autofahrer-Karte) in einem Pitch des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) sichern und setzten sich unter drei Agenturen durch.

So können Besitzer der A-Karte etwa direkt vor dem Eingang teilnehmender Party-Locations oder Diskotheken auf reservierten Plätzen parken, müssen am Einlass nicht anstehen, dürfen ihre Garderobe sofort abgeben und jederzeit einen Bar-Buddy in Anspruch nehmen, der ihnen den Weg zur Bar freiräumt. Außerdem erhalten die Fahrer für den Nachhauseweg zusätzlich eine Goodie-Bag, die zahlreiche Überraschungen enthält – darunter etwa einen Eiskratzer und ein T-Shirt. Am jeweils prominent aufgebauten A-Karten-Infostand können sie zudem an exklusiven Gewinnspielen teilnehmen und beispielsweise einen Limousinen-Service sowie Gutscheine für die nächste private Party gewinnen.

Die in edler Optik in Gold- und Schwarztönen gestaltete A-Karte kann ab sofort über die Microsite www.dvw-a-karte.de bestellt werden. Zwei Partys fanden bereits statt: Am 29. November genossen A-Karten-Besitzer im "Musicpark A2" in Bergkamen und am 30. November im "Aura Partytempel" in Ibbenbüren alle Vorteile der Karte. Am kommenden Samstag, den 7. Dezember, steigt eine weitere Party im "Top 10" in Singen. Im kommenden Jahr sollen voraussichtlich weitere Events organisiert werden.
nach oben | Zurück zur Übersicht