Die richtige Marketing-Strategie entscheidet bei Online-Shops über Umsätze und Existenz: die virtuelle Konferenz bietet den Teilnehmern klare Orientierung, aktuelle Tipps und bewährte Methodiken.
Komplettes Programm der Virtuellen Konferenz
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen
iBusiness Internet der Dinge
Beträge 1 bis 10 von 146
Beiträge nach Datum, Auswahl: nur Unternehmen

Internetagentur-Ranking 2018: Starke Veränderungen wirbeln IAR durcheinanderweiter...

(23.04.18) Es sind mehr Full-Service-Agenturen aus dem Internetagentur-Ranking ausgeschieden, als neu hinzugestoßen sind. Besonders starke Veränderungen gibt es im oberen Teil des Rankings.

Bundesverband für Künstliche Intelligenz gegründetweiter...

(21.03.18) Der neue Bundesverband Künstliche Intelligenz geht mit der Zielsetzung an den Start, den "menschen-zentrierten und menschen-dienlichen Einsatz von KI-Technologien" zu fördern.

Smart Home- & IoT-Markt: Facebook bringt Smart Speaker herausweiter...

(16.02.18) Bis Mitte des Jahres will Social-Media-Gigant Facebook zwei smarte Lautsprecher herausbringen, berichtet die Digitimes . Die Modelle laufen aktuell unter den Arbeitsnamen Aloha und Fiona und sollen mit knapp 40 cm großen Touchscreens ausgerüstet sein. Facebook begibt sich damit auf das bereits gut gefüllte Parkett des Smart-Home-Marktes und folgt so der Strategie der anderen großen Techfirmen (mehr zur Smart-Home-Strategie der GAFA-Konzerne und wieso IoT die Zukunft der Nutzerbindung ist, analysiert iBusiness in dem Beitrag Der Smart-Home-Kampf).

Digitale Transformation: Reifegrad vieler deutscher Unternehmen sehr niedrigweiter...

(29.01.18) Die komplexeren Strukturen des digitalen Wandels machen mehr eigenverantwortliche Arbeit und weniger Hierarchie in Unternehmen notwendig. Allerdings mangelt es in der Praxis zum Teil an Bemühungen zur Umsetzung. Auch veraltete Hierarchiestrukturen erschweren agiles Arbeiten und damit die digitale Transformation. Das ergab eine aktuelle Studie zur Eigenverantwortung des Beratungsunternehmens ComTeam.

Burda gründet Blockchain-Startupweiter...

(19.01.18) Der Münchner Großverlag Hubert Burda Media investiert in die Blockchain-Technologie und hat dafür gemeinsam mit Ingo Rübe 'Ingo Rübe' in Expertenprofilen nachschlagen , dem bisherigen CTO des nationalen Verlagsgeschäfts, im Januar in Berlin das Start-Up BOT Labs GmbH gegründet. Geschäftsziel des Unternehmens ist es, auf Basis der Blockchain-Technologie konkrete Innovationen für Unternehmen zu erarbeiten und Wege zu identifizieren, wie sie in die operativen Geschäfte integriert werden können.

Bosch will Geschäfte mit Smart Cities machenweiter...

(10.01.18) Automobilzulieferer Bosch hat ein neues IoT-Geschäftsfeld entdeckt: Das Geschäft mit der smarten Stadt.

Digitale Zwillinge: Accenture kauft digital weiter zuweiter...

(10.01.18) Accenture kündigt Übernahme von Mackevision an, einem führenden Anbieter für Computer Generated Imagery. Die Übernahme ergänzt das Portfolio von Accenture Interactive im Bereich digitale Services um die Fähigkeit zur Visualisierung auf der Basis von Datenmodellen realer Produkte, dem sogenannten 'digitalen Zwilling' - nötig für die Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle und Geschäftsprozesse..

Kaum eine IT-Organisation ist agilweiter...

(19.12.17) In Zeiten der Digitalisierung kennen IT-Chefs und -Mitarbeiter das Schlagwort Agilität schon lange - trotzdem sind nur fünf Prozent der IT-Organisationen hierzulande vollständig agil aufgestellt. Das soll sich allerdings bald ändern, zeigt die Studie All-Agile IT der Personal- und Managementberatung Kienbaum.

AWS stellt Entwicklertools vor für Machine Learning, IoT, Gesichtserkennung, Übersetzungweiter...

(01.12.17) Amazons Cloudservice Amazon Web Services (AWS) hat seiner Entwicklerkonferenz AWS re:Invent ' in Las Vegas Service vorgestellt, mit denen Unternehmen, Agenturen und Dienstleister eigene Machine-Learning-Dienste entwickeln können. 43.000 Teilnehmer sahen fünf neue Machine-Learning-Services und die weltweit erste Deep-Learning-fähige Videokamera für Entwickler.

Telekom bringt eigenen Smart Speakerweiter...

(14.11.17) Die Deutsche Telekom will mit einem eigenen vernetzten Lautsprecher Amazon , Google und Apple Konkurrenz im Haushalt machen. Das Gerät soll ähnlich wie Alexa oder Siri auch einen eigenen Sprachassistenten bekommen, der auf den Zuruf "Hallo Magenta" reagiert. Die Telekom will mit eigenen Diensten wie dem Fernsehangebot EntertainTV punkten. Außerdem soll die Router-Infrastruktur helfen. Mit ihnen soll sich der Lautsprecher direkt verbinden, um Anrufe zu übernehmen. Entwickelt wurde das Geräte gemeinsam mit Forschern des Fraunhofer Instituts für Digitale Medientechnologie aus Oldenburg. Das Gerät soll im ersten Halbjahr 2018 in Deutschland auf den Markt kommen.