Erfahrenen Praktikern liefern Ihnen zahlreiche strategische und operative Tipps für Ihr B2B-Marketing, Ihr B2B-Commerce und Ihre Transformationsprozesse.
Zum Programm der Virtuellen B2B-Konferenz
Fünf zukunftsorientierte Erfolgsgeschichten aus der B2B- und B2C-Praxis -und was man daraus lernen kann
Zum Webinar anmelden
iBusiness Karriere
Beträge 21 bis 30 von 2210
Beiträge nach Datum

Zwölf Faktoren, die das Gehalt im Digitalmarkt beeinflussenweiter...

(19.07.17) Mehr Gehalt wünschen sich die meisten Beschäftigten, aber welche Faktoren beeinflussen die Gehaltshöhe?

Große Mehrheit der Beschäftigten im Urlaub erreichbarweiter...

(19.07.17) Sieben von zehn Berufstätigen (71 Prozent) sind beruflich per E-Mail, telefonisch oder per Kurznachricht erreichbar, so eine repräsentativen Umfrage des Bitkom .

iBusiness Executive Summary 7/2017 ist onlineweiter...

(18.07.17) In dieser Ausgabe unseres Trendletters iBusiness Executive Summary geht es um das Ende der Digitalisierung, die Folgen von Googles EU-Rekordstrafe für Marktplatzhändler, um Content-Marketing und seine KPIs sowie das Minenfeld Programmatic. Wir machen den netzpolitischen Parteiencheck zur Bundestagswahl, analysieren wie Augmented Reality Mainstream und E-Commerce erobert und sagen, warum Paydirekt nicht in die Gänge kommt. Außerdem haben wie die Onlinehandels-Trends 2018, Tipps für wirklich geile Präsentationen und die Sieger des Smart-Home-Kampfs auf der Agenda. Wir sagen zudem, wie man das Sommerloch auf Websites und Onlineshops umschifft und beschäftigen uns mit Verkaufspsychologe, Einkauf, Lagerhaltung und Onlinemarketing-Strategien im ECommerce. Darüberhinaus veröffentlichen wir unsere Studie zu den Treibern und Bremsern der digitalen Transformation und gehen auf Gegenwart und Zukunft des Datenschutzes ein. [Analysen abrufen]

Xing kauft Internationsweiter...

(13.07.17) Das Business-Netzwerk Xing hat bekannt gegeben mit sofortiger Wirkung die Internations GmbH zu übernehmen. Der Basiskaufpreis beträgt rund zehn Millionen Euro.

iBusiness Executive Summary 6/2017 ist onlineweiter...

(12.07.17) Die neue exklusive Trendletter iBusiness Executive Summary im formschönen Redesign (und verfasst von unseren ebenso kompetenten wie attraktiven AnalystInnen liefert gleich mehrere Exklusiv-Studien wie zum Beispiel [Weiterlesen]

Digitalisierung der Arbeitswelt: Wie Arbeitnehmer das Thema Automatisierung sehenweiter...

(11.07.17) Mit der Digitalisierung ändern sich Tätigkeitsprofile von Berufen einschneidend. Viele Aufgaben, die heute manuell ausgeführt werden, werden in Zukunft automatisiert. Doch die Veränderungen machen den Arbeitnehmern in Deutschland keine Angst.

E-Recruiting: Xing kauft Prescreenweiter...

(11.07.17) Das Business-Netzwerk Xing übernimmt die Prescreen GmbH , Anbieter des gleichnamigen Bewerbermanagementsystems mit sofortiger Wirkung. Der Basiskaufpreis beträgt 17 Millionen Euro. Mit der Übernahme will Xing seine Position im E-Recruiting weiter ausbauen.

Digitale Wirtschaft: Drei von vier Arbeitnehmern dürfen Homeoffice machenweiter...

(04.07.17) Örtlich und zeitlich flexible Arbeitsformen sind zumindest in der Digitalbranche weit verbreitet. Das geht aus einer Umfrage des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. unter 712 Arbeitnehmern seiner Mitglieder hervor. Demnach dürfen drei von vier Arbeitnehmern von Zuhause arbeiten - dennoch ist das seitens der Arbeitgeber oft unerwünscht. Die Ergebnisse zeigen zudem, dass die Grenzen zwischen Arbeitszeit und Freizeit verschwimmen.

Recruiting: Marketing-Verantwortlichen häufig unzufrieden mit ihrem Jobweiter...

(22.06.17) Vor allem jüngere Marketing-Verantwortlichen sind nicht zufrieden mit ihrer Arbeit. Umso höher ist ihre Bereitschaft, in den nächsten zwölf Monaten die Stelle zu wechseln.

Ausbildungsmarkt: Deutsche legen Wert auf Qualität und Fachkompetenzweiter...

(20.06.17) Die Jobsuchmaschine Jobrapido hat sich in einer aktuellen Umfrage damit befasst, was den Deutschen bei einer Ausbildungsstelle wirklich wichtig ist. Die Ergebnisse der Umfrage zeigen unter anderem, dass für die Mehrheit die Fachkompetenz des Ausbilders der wichtigste Faktor der gesamten Ausbildung ist.