Das Standardwerk: Formulare zur detaillierten Planung und aktive Steuerung der Kosten in Online- und Multimedia-Projekten. Für Agenturen, Freelancer, Publisher und Shopbetreiber. Hier bestellen
Sind Ihre Arbeitsverträge rechtssicher? Wo stecken Fallstricke? Der Leitfaden für Unternehmer und Angestellte enthält ausführlich erklärte Musterverträge zum Herunterladen. weiterlesen
iBusiness Karriere
Beträge 21 bis 30 von 1984
Beiträge nach Datum

Crowdfunding-Plattform Kickstarter bekommt deutschen Ablegerweiter...

(08.04.15) Die Crowdfunding-Plattform Kickstarter will ab 28. April 2015 erstmals in Deutschland an den Start gehen. Damit können auch deutsche Start-up-Unternehmen ihre Projekte ohne bürokratische Hindernisse durch die Crowd finanzieren lassen. Bisher waren zwar auch deutsche Projekte auf der Plattform möglich; jedoch waren dafür eine Kooperation mit einem US-Partner und ein US-Konto Voraussetzung.

Studie: Immer mehr Unternehmen stellen für IT-Projekte Freelancer einweiter...

(08.04.15) Freiberufler werden für IT-Projekte immer wichtiger. Knapp 45 Prozent der deutschen Unternehmen messen Freelancern im Sourcing-Mix schon aktuell eine große bis sehr große Bedeutung zu. Und die Relevanz nimmt stetig zu, denn der Anteil steigt von 45 auf knapp 55 Prozent, wenn nach der Bedeutung der Freiberufler in kommenden zwei Jahren gefragt wird. Das geht aus der Studie IT-Freiberufler 2015 hervor, die das IT-Fachmagazin Computerwoche in Zusammenarbeit mit IDG Business Research Services veröffentlicht hat.

So halten Digitalunternehmen ihre Mitarbeiter: Die Top6-Wohlfühlfaktoren am Arbeitsplatzweiter...

(08.04.15) Für drei von vier Deutschen sind gute Weiterbildungsangebote ein essentieller Faktor, wenn es um die Attraktivität eines Jobs geht. Allerdings erhalten knapp die Hälfte (46 Prozent) nicht die Chance dazu. Sodexo , Anbieter für betriebliche Sozialleistungen und Incentives, befragte 1.000 deutsche Arbeitnehmer, was für sie neben dem Kriterium Gehalt einen Arbeitsplatz noch attraktiv macht.

Jeder Zehnte hat Sex am Arbeitsplatzweiter...

(02.04.15) Eine Studie enthüllt ein Gegenargument gegen Telearbeit: Jeder zehnte Berufstätige hatte schon einmal Sex am Arbeitsplatz. Das geht aus einer repräsentativen Studie des Kabel-Eins-Magazin Abenteuer Leben zum Arbeitsleben der Deutschen hervor.

SEO: Responsive Design wird zum kritischen Faktor im Online-Recruitingweiter...

(02.04.15) Zum 21. April 2015 berücksichtigt Google die Mobiloptimierung von Websites als hartes Ranking-Kriterium. Das hat Folgen für die Auffindbarkeit von Online-Stellenanzeigen - schließlich starten immer mehr Menschen die Suche nach Jobs mit einer Google-Anfrage: Nicht optimierte Seiten erscheinen dann in den Trefferlisten deutlich weiter unten.

Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie mit bei der Umfrage zum interaktiven Wirtschaftsklimaweiter...

(27.03.15) Jetzt sind Sie als Experte gefragt: Füllen Sie bitte einfach den Online-Fragebogen aus (Ausfülldauer 3 min). Zweimal jährlich befragt die iBusiness-Redaktion die Interaktivprofis in Deutschland, Österreich und der Schweiz nach ihrer Einschätzung zum Interaktiv-Wirtschaftsklima.

iBusiness Executive Summary 6/2015 ist onlineweiter...

(26.03.15) Wer die wirklichen Gewinner im deutschen ECommerce-Markt sind und welche ECommerce-Software die beste ist - das sind zwei der Themen der Ausgabe 3/2015 des Trendletters iBusiness Executive Summary. Außerdem geht es um E-Health und Paymenttrends, wie sich SEO-Agenturen transformieren sowie um die Strategien von Herstellern und Marken im [Weiterlesen].

Stabilo-ECommerce-Chef im Interview: "... jetzt zu Ihrer Karriere, Herr Unger"weiter...

(24.03.15) Andreas Unger Andreas Unger in Expertenprofilen nachschlagen , Head of E-Commerce beim Stiftehersteller Stabilo , hat uns fünf ganz persönliche Fragen zum Thema Karriere beantwortet - und sich selbst an seinem Arbeitslatz fotografiert.

Fehlendes Know-how, Personalmangel, zu wenig Investitionen: Deutsche Unternehmen im Digitalisierungsdilemmaweiter...

(20.03.15) Am Wirtschaftstandort Deutschland könnten Milliardeninvestitionen in die Digitalisierung vorbeigehen - weil schlicht das nötige Wissen fehlt und die Unternehmen für diesen Bereich nicht genügend Mittel übrig haben.

Arbeitsmarktstudie 2015: Rekrutierung von IT-Profis bleibt herausforderndweiter...

(19.03.15) Die Konkurrenz um Fachkräfte im IT-Bereich wird immer größer. 79 Prozent der deutschen Chief Information Officer (CIOs) und Chief Technology Officer (CTOs) sind in Sorge, 2015 ihre talentiertesten Mitarbeiter an die Konkurrenz zu verlieren. Im Vergleich zum Vorjahr ist diese Zahl sehr stark gestiegen: 2014 befürchteten nur knapp zwei Drittel (65 Prozent) der IT-Verantwortlichen - und damit 14 Prozent weniger als heute - den Weggang ihrer IT-Profis. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Arbeitsmarktstudie im Auftrag des Personaldienstleisters Robert Half Technology .