Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

E-Mail bleibt geschäftliches Kommunikationsmittel Nummer eins

30.03.12 Die E-Mail bleibt nach Ansicht deutscher IT-Entscheider auch in den kommenden Jahren das wichtigste geschäftliche Kommunikationsmittel. Das ergab die jährliche Frühjahrsumfrage von Sicherheitsanbieter Eleven zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser . 95,2 Prozent der Befragten geben der E-Mail auch langfristig eine Zukunft in der Geschäftskommunikation. Aber es gibt ein Problem.

84,1 Prozent rechnen damit, dass E-Mails auch noch in drei Jahren das wichtigste geschäftliche Kommunikationsinstrument sein werden. Lediglich 6,9 Prozent sehen künftig Instant-Messaging-Dienste in dieser Rolle, weitere 4,1 Prozent soziale Netzwerke.

Während die Bedeutung der E-Mail nicht abnehmen wird, rechnen die befragten IT-Entscheider gleichzeitig mit einer Zunahme der Gefahrenlage: 56,1 Prozent erwarten eine Zunahme der Bedrohung durch gefährliche E-Mails, während nur 7,6 Prozent mit einem Rückgang rechnen. Für die kommenden Jahre sehen die IT-Entscheider die größten Gefahren in zwei Bereichen: Soziale Netzwerke als Plattformen für die Verbreitung von Spam und Malware nannten 45,9 Prozent, gezielte Phishing-Kampagnen (so genanntes Spear Phishing) 31,8 Prozent.

(Autor: Joachim Graf)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 30.03.12:
Premium-Inhalt Virtual Dressing Rooms: Wie Körperscanner den Online-Handel verändern (30.03.12)
Premium-Inhalt Drei-Stufen-Plan gegen Retouren (30.03.12)
Premium-Inhalt Technology-Watch: Traumrecorder (30.03.12)
Jedes fünfte Unternehmen misst keine Online-Performance (30.03.12)
E-Mail bleibt geschäftliches Kommunikationsmittel Nummer eins (30.03.12)
Branchengerücht: Google plant eigenes Tablet (30.03.12)
Tomorrow Focus übernimmt Mehrheit an niederländischem Online-Reisebüro (30.03.12)
Onlineshop-Servicestudie: Große Defizite beim Versand (30.03.12)
43 Prozent Wachstum: US-Markt für Spreadshirt Wachstumstreiber (30.03.12)
Weitere Übernahme: 1blu-Gruppe übernimmt NetService24 (30.03.12)
LevelOne bringt netzwerkfähige Videowall für Digital Signage (30.03.12)
Justiz vs. Facebook: Social Network empfiehlt sich als Kommunikationstool für Kriminelle (30.03.12)
Yahoo integriert Tracking-Blocker in sein Netzwerk (30.03.12)
Cloud-nutzende Unternehmen verdoppeln sich bis 2015 (30.03.12)
Funding-Portal: Crowdfunding ist ein gesetzlich gedrosselter Jobmotor (30.03.12)
Dr. Horst Joepen verlässt Searchmetrics (30.03.12)
Publigroupe und Mediamath gründen Real-Time-Bidding-Anbieter (30.03.12)
Burda Creative Group stellt sich neu auf (30.03.12)
Burda Intermedia Publishing stärkt Digital-Bereich (30.03.12)
Tomorrow Focus übernimmt Onlinereisebüro Tjingo (30.03.12)
Edicos startet neuen Geschäftsbereich E-Health (30.03.12)
Mobile-Ad-Dienstleister Sponsormob eröffnet erste US-Niederlassung (30.03.12)
Videoplattform Voodoovideo forciert internationales Partnerprogramm (30.03.12)
Wagniskapitalist Fastlane Ventures bekommt einen neuen Namen (30.03.12)
Preisträger des Best of Swiss Web gekürt (30.03.12)
Wettbewerb prämiert herausragendes Digital-Design und Onlinewerbung (30.03.12)
Sieben Fragen an Steffen Meier, Verlag Eugen Ulmer (30.03.12)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?