Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Ranking 2015: Das sind die größten Onlineshops der Schweiz

15.09.15 In der Schweiz ist alles anders: Amazon dominiert den Onlinehandel bei den Eidgenossen deutlich weniger als im restlichen Europa und Otto spielt überhaupt keine Rolle. Auch ist der Konzentrationsprozess noch nicht so weit fortgeschritten wie in Deutschland oder Österreich. Allerdings gibt es in der Schweiz beim Wachstum ein E-Commerce der zwei Gewindigkeiten.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Die zehn größten Onlineshops der Schweiz
(chart: Quelle: Carpathia Digital Business, EHI Retail Institute, statista; Grafik: HighText Verlag)
Wie schon im Vorjahr sind Digitec zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , Amazon.de zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , Nespresso zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , Zalando.ch zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , Brack zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und Le Shop zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser zusammen mit den beiden Coop-Onlineshops Microspot.ch zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und Coop at home zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser unverändert auf den vorderen Plätzen zu finden - wobei sich Brack einen Platz nach vorne gearbeitet hat aufgrund seines hohen Wachstums (plus 20 Prozent).

Deutlich zweistellig wachsen ebenfalls Zalando (plus 23 Prozent) - und außergewöhnlich: die beiden Coop-Shops legen 31 bzw. 33 Prozent zu. Die anderen Shops in den Topten wachsen zufriedenstellend im oberen einstelligen Bereich. Bis auf Marktführer Digitech (plus ein prozent) und Nettoshop.ch zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , bei denen ein Minus von elf Prozent zu vermelden ist.

Niedriger als in Deutschland und Österreich ist in der Schweiz der Anteil am Top100-Umsatz, den die führenden zehn Onlineshops erwirtschaften. Bei 50 Prozent zeigt sich, dass der Konzentrationsprozess in der Alpenrepublik noch nicht so weit fortgeschritten ist.

E-Commerce in DACH im Vergleich

In puncto Umsatzsteigerung zeichnet sich in Österreich und der Schweiz ein ähnlicher Trend wie im deutschen ECommerce-Markt ab. In Österreich stiegen die Onlineumsätze im Vergleich zum Vorjahr sogar um 14,3 Prozent. In der Schweiz liegt der Umsatzanstieg bei den 100 führenden Onlineshops mit 9,9 Prozent nur geringfügig unter dem Wachstum in Deutschland und Österreich.

 (Bild: HighText Verlag)
Bild: HighText Verlag
Das in Zusammenarbeit mit ECommerce-Berater Carpathia AG zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser entstandene iBusiness Ranking-Poster: Shoppingportale und Onlineshops Schweiz 2015 im DIN-A1-Format listet die größten 100 schweizerischen Onlineshops sowie die größten B2B-Shops und die größten C2C- und Reiseportale der Schweiz. Es ist für 10 Euro im iBusiness-Shop erhältlich.

Alle Rankingposter sind auch als DACH-Kombi verfügbar: Der komplette Überblick über die ECommerce-Landschaft in der DACH-Region mit den drei Rankingposter der größten Onlineshops Deutschlands (D), Österreich (A) und der Schweiz (CH). Im Großformat (zweimal 84x60 cm; einmal 120x84cm) erhalten Sie den kompletten Überblick der jeweils hundert größten Onlineshops im deutschsprachigen Europa und können auf einen Blick die Märkte vergleichen. Das Posterpaket ist für 30 Euro inklusive im iBusiness-Onlineshop erhältlich. iBusiness-Premium-Mitglieder erhalten 25 Prozent Rabatt.

Die Studie von EHI zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und Statista zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser in Zusammenarbeit mit iBusiness und Carpathia beruhen auf Selbstauskünften der Unternehmen, Recherchen und einer Ergebnis-Modellierung bzw. Hochrechnung auf Basis einer Regressionsanalyse. Schwerpunkt der Untersuchung waren B2C-Onlineshops für physische Güter. Betreibt ein Unternehmen mehrere Onlineshops, so wurde jeder Shop separat betrachtet. Berechnet wird der Nettoumsatz im jeweiligen Onlineshop im Jahr 2014 in Deutschland,bereinigt von Retouren, exkl. Umsatzsteuer und nur aus der reinen Geschäftstätigkeit des Onlineshops (ohne sonstige betriebliche Erträge des Unternehmens).

(Autor: Joachim Graf)

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 15.09.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?