Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Skype via Laptop ist bei Videotelefonie vorn - mit Abstand

27.06.13 Rund 17 Millionen Deutsche nutzen zumindest hin und wieder Videotelefonie. 91 Prozent von ihnen verwenden dafür Skype zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser - der mit Abstand am meisten genutzte Dienst, wie der Verband Bitkom zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser in einer aktuellen Umfrage heraus fand.

Auf Skype folgen die Video-Chatfunktion von Facebook zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser (13 Prozent), Apples zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser mobiler IPhone-Telefonservice Facetime (8 Prozent), Google zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Hangout (5 Prozent) und sonstige Dienste (7 Prozent). Bei den Jüngeren ist vor allem auch Facebook beliebt: Jeder fünfte Videotelefonierer zwischen 14 und 29 Jahren nutzt die Funktion des sozialen Netzwerks, und jeder sechste (18 Prozent) der 30- bis 44-Jährigen.

Bei der verwendeten Hardware liegen laut der Umfrage mit 69 Prozent Laptops vorne. Es folgen stationäre PCs (41 Prozent), Smartphones (23 Prozent), Tablet Computer (19 Prozent), TV-Geräte (4 Prozent). Ein Prozent der Befragten telefoniert sogar mit einem Festnetz-Telefon mit Monitor. Bitkom-Geschäftsleiter Marco Junk Marco Junk in Expertenprofilen nachschlagen schätzt, dass in Zukunft vor allem die Zahl der Videotelefonierer über Smartphones zunehmen würden; unter anderem weil die Verbreitung von LTE-Verbindungen die Qualität der Sprach- und Videoübergabe verbessert.

(Autor: Verena Gründel-Sauer)

In diesem Beitrag genannt:

Tags: IP Telefonie
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 27.06.13:
Premium-Inhalt Wie man Systemwechsel überlebt: Sechs Methoden, von disruptiven Märkten zu profitieren (27.06.13)
Premium-Inhalt Zwei Wörter, die die Disruption einläuten (27.06.13)
She-Commere statt He-Commerce: Männer sind im Web Modemuffel (27.06.13)
Infografik: Die Top Ten der ECommerce-Nationen (27.06.13)
Mister Wong startet neu - als Social-Shopping-Portal (27.06.13)
Finanzierung: Deutsche Huffington Post muss bescheiden sein (27.06.13)
Twitter will neue Funktion für Tweets über Live-Events testen (27.06.13)
Online-Tourismus boomt: Mehr Reisen online gebucht als je zuvor (27.06.13)
Zeitungsverbände gegen Google: Verleger fordern Ende der Diskriminierung (27.06.13)
Es geht auch umgekehrt: Chefkoch.de kommt an den Kiosk (27.06.13)
Provisio: Der 'virtuelle Concierge' berät an POS und POI (27.06.13)
EMail-Marketing: Drei von vier Newslettern sind nicht mobiloptimiert (27.06.13)
RTL Group beteiligt sich am Online-Vermarkter Broadband-TV (27.06.13)
Skype via Laptop ist bei Videotelefonie vorn - mit Abstand (27.06.13)
Vorwürfe: Adblocker soll mit Werbepartnern kooperieren (27.06.13)
Shopware bietet nun das Händlerbund-Plugin für Rechtstexte an (27.06.13)
Sicherheit: Die meisten Unternehmen sind nicht für Industrie 4.0 gerüstet (27.06.13)
Start-Button wieder da: Neue Windows-Version zum Download freigegeben (27.06.13)
Apple verliert Marktanteile in Westeuropa (27.06.13)
Data Mining: Uni-Tool filtriert Wissen und Stimmungen aus Social Media (27.06.13)
Zalando gewinnt Internet Retailing Award (27.06.13)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?