Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern

Digitale Generation: Recruiting-Tipps für Unternehmen

18.08.11 Im Rahmen der Podiumsdiskussion der APA E-Business-Community zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen am vergangenen Donnerstag in Wien diskutierten Experten aus der Branche die veränderten Anforderungen für Unternehmen im Recruiting-Verfahren. Zentrales Ergebnis sind unter anderem die Notwendigkeit sich als Unternehmen in Sachen Werbung und Recruiting auf die neue Zielgruppe der Digital Natives einzustellen.

Eine neue Studie des Marktforschungsinstituts GfK Austria zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser zeigt, dass die Nutzung von sozialen Netzwerken als auch des mobilen Internets der Digital Natives merklich über dem Durchschnitt der Bevölkerung liegt. "Mobilität und Vernetzung" seien deswegen essentiell. Weiterhin habe das Internet bei den Digital Natives dem Fernsehen den Rang abgelaufen als Medium für tagesaktuelle Neuigkeiten und für Wissensvermittlung, meint Roland Strilka Roland Strilka in Expertenprofilen nachschlagen von GfK Austria. Statt "mehr oder weniger passiv" zu konsumieren wird auf aktive Informationsgewinnung gesetzt. "Es ist sozusagen eine Holschuld für den 'digital Native', sich zu informieren". Eine veränderte Mediennutzung bestätigte auch Susanne Ostertag Susanne Ostertag in Expertenprofilen nachschlagen von Microsoft Österreich zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser . "Die Werbewirtschaft und auch das Recruiting müssen sich auf diese neue Zielgruppe und ihr Mediennutzungsverhalten einstellen."Wenn im Rekrutierungsprozess ein Bild des Unternehmens vermittelt wird, das sich vom Arbeitsalltag jedoch allzu stark unterscheidet befürchtet Alf Netek Alf Netek in Expertenprofilen nachschlagen von Kapsch zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser die Gefahr eines Kulturschocks für die digitale Generation. Die Art der Mitarbeiterwerbung müsse deshalb zu der Struktur und Kultur des Unternehmens passen. Auch Gerhard Laga Gerhard Laga in Expertenprofilen nachschlagen von der Wirtschaftskammer Österreich zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser (WKO) sieht dabei Probleme: Seiner Meinung nach kollidiert das 'Cloud'-Konzept der digitalen Generation auf die "klassischen, vorgegebenen Strukturen" der Unternehmen. Er warnt jedoch davor, neue Entwicklungen zu ignorieren. Lagas Rat: Die Vorschläge junger Mitarbeiter ernst nehmen.

(Autor: Stefanie Bradish)

In diesem Beitrag genannt:

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 18.08.11:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?