Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern
Kein Bubble 2.0
Bild: Boris Giesl

Kein Bubble 2.0

Paulus Neef warnt vor dem zweiten Dotcom-Sterben. Doch selbst wenn einige Einzelfälle im Online-Business 2.0 eventuell diesen Eindruck vermitteln mögen: Eine Bubble 2.0 ist sicher nicht in Sicht.

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
kein Bild hochgeladen Von: Felix Hessmann, Akademie für Führungskräfte der Wirtschaft GmbH Relation Browser Zu: Kein Bubble 2.0 03.04.07
Ich denke, in vielen Bereichen ist es eine Blase (youtube, studievz, second live).

Was aber im allgemeinen unterschätzt wird ist, dass viele Unternehmen Web 2.0 als Tool für den Kundendialog betrachten (Foren, Blog, Chat). Das ist das wirklich Interessante.

Herr Neef hat völlig recht, wenn er sagt, dass viele wieder von der Gier getrieben sind - man schaue sich mal Googles Aktienkurs im Verhältnis zum Umsatz an.

Im Gegensatz zu 2000 ist aber die Technik weiter und was viel wichtiger ist: der User ist es auch. Daher wird es nicht wieder eine solche Blase geben die Platzt, aber einige werden die Pahse (wie immer) nicht überleben.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 13.03.07:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?