Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern

M-Commerce kriegt keine Flügel

21.02.12 Eine von TNS zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser durchgeführte Studie zeigt, dass sich Betreiber mobiler Netzwerke Milliarden entgehen lassen. Weil die mobilen Verbindungen schlecht und langsam sind, hinkt auch M-Commerce hinter den Erwartungen hinterher.

Aus der Befragung von Teilnehmern in England und den USA wird ersichtlich, dass 56 Prozent die Qualität und Geschwindigkeit
ihrer mobilen Internetverbindung in Stadtgebieten als angemessen bezeichnen; bei Smartphone-Benutzern sinkt diese Zahl auf 43 Prozent - eine Differenz, die in Deutschland ähnlich sein dürfte. Die Studie deutet jedoch ebenfalls auf die Bereitschaft zur Bezahlung höherer Gebühren hin, wenn Dienstleister ein konsistent besseres Erlebnis mit mobilem Breitband bieten, wobei die Gebührenerhöhung bei Smartphone-Benutzern noch etwas stärker ausfallen kann.

Dies könnte sich auf den M-Commerce auswirken, einen Bereich, der laut Forrester Research zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser bis 2016 auf 31,6 Milliarden Dollar wachsen wird: Fast zwei Drittel (59 Prozent) der Befragten sagen, dass sie aufgrund unzuverlässiger, mobiler Internetanschlüsse ihre Mobiltelefone für den Einkauf und für Dienstleistungen eher nicht verwenden. Diese Zahl steigt bei Smartphone-Benutzern in den USA auf 64 Prozent und in GB auf 78 Prozent. Die Auswirkungen sind bereits bei Erträgen aus mobilem Video erkennbar: 73 Prozent der Smartphone-Benutzer in GB und 69 Prozent in den USA werden von der Verwendung mobiler Videodienste aufgrund des nicht störungsfreien Breitbanderlebnisses abgehalten.

77 Prozent der Befragten machen ihren Dienstleister für die Probleme mit mobilem Breitband verantwortlich, während nur 24 Prozent die Schuld auf die Anwendung und nur 16 Prozent auf das Gerät schieben.

(Autor: Joachim Graf)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

7thSENSE GmbH

High-End E-Commerce Lösungen aus Reutlingen! Unsere Shopware, Magento und Typo3-Referenzen sprechen für sich! Eine Vielzahl namhafter Unternehmen und Marken hat 7thSENSE bereits ihr Vertrauen ausgesprochen, darunter die WMF Group GmbH, die KÄRCHER AG, Mephisto SAS, die Neue Zürcher Zeitung, die Esselte Leitz GmbH & Co. KG sowie die Odlo AG. Aber lassen Sie sich von uns nichts erzählen...

Tags: M-Commerce
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 21.02.12:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?