Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Studie: Internet löst nicht das Buch, aber den Buchhandel ab

24.08.99 - (iBusiness) Das Internet wird den Büchermarkt maßgeblich beeinflussen, jedoch nicht das Buch als Literatur- und Informationsmedium ablösen. Diese Ansicht vertritt die IT-Media AG zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , laut eigenen Angaben mit über 50.000 Produkten im Angebot einer der größten Online-Händler in Deutschland. Klaus Interwies, Vorstand der IT-Media AG, verweist auf Untersuchungen, wonach das Bücherlesen für knapp 45 Prozent der Deutschen einen festen Bestandteil der Freizeitgestaltung darstellt. Hingegen schauen weniger als 10 Prozent regelmäßig in das Internet, haben Befragungen ergeben. Die Zahlen signalisieren eine wachsende Popularität beider Medien: Vor etwa einem Jahr hatte der Anteil der regelmäßigen Bücherleser in Deutschland noch bei unter einem Drittel der Bevölkerung gelegen. Mit dem Internet hatten sich vor zwölf Monaten weniger als 5 Prozent der Deutschen befasst.

von Joachim Graf

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 24.08.99:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?