Die Virtuelle Konferenz zeigt innovative Techniken und Konzepte - von automatisierte Services über Chatbots bis zu Selfservice.
Programm der Virtuellen Konferenz
Wie man hier Fallstricke vermeidet und Agentur wie Kunden zur High-Performance bringt, zeigt das iBusiness-Webinar

Drei von vier Unternehmen setzen Social Media ein

17.07.17 Die meisten Unternehmen wissen, dass sie an sozialen Netzwerken nicht mehr vorbeikommen: 73 Prozent nutzen heute Social Media für Marketing und Kommunikation. Je größer ein Unternehmen, desto häufiger setzt es soziale Plattformen ein.

 (Bild: Gerd Altmann/Pixabay)
Bild: Gerd Altmann/Pixabay
Bei großen Unternehmen ab 500 Mitarbeitern setzen nahezu alle auf soziale Medien, bei den Unternehmen mit 100 bis 499 Beschäftigten sind es 88 Prozent, bei den kleineren ab 20 Mitarbeitern 68 Prozent. So lautet das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Bitkom zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser .

Als wichtigstes Instrument der Social-Media-Kommunikation sehen Unternehmen Soziale Netzwerke wie Facebook zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , Xing zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen und LinkedIn zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , die bei 99 Prozent zum Einsatz kommen. Es folgen Twitter zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser (60 Prozent) und Videoplattformen wie YouTube zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser oder Vimeo zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser (41 Prozent). Foto-Plattformen wie Instagram zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser oder Flickr zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser nutzen 27 Prozent, Messaging-Dienste wie WhatsApp zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser oder Snapchat zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser nutzen 24 Prozent. Lokale Bewertungsportale wie Foursquare zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser oder Yelp zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser verwenden immerhin noch zehn Prozent.

Unternehmen, die Social Media nicht einsetzen, ist meist der personelle Aufwand zu hoch (36 Prozent). Auch rechtliche Unsicherheiten (24 Prozent), fehlender Nutzen (21 Prozent), interne Widerstände und der finanzielle Aufwand (je 17 Prozent) werden als Gründe dafür genannt, dass Social Media nicht zum Einsatz kommt. 14 Prozent der Unternehmen sagen außerdem, dass sie nicht die notwendige fachliche Expertise haben, um über Soziale Medien zu kommunizieren.

Diejenigen, die Social Media einsetzen, sehen als größte Herausforderung für die Zukunft den steigenden Ressourcen- und Personalbedarf in diesem Bereich (75 und 64 Prozent). Auch der Datenschutz (60 Prozent) und die Einbindung in bestehende Unternehmensprozesse (56 Prozent) werden in Zukunft laut den Unternehmen Herausforderungen sein. Je 45 Prozent sehen den Umgang mit Big Data und Predictive Analytics sowie fehlende Kenntnisse im digitalen Bereich als problematisch an.

Herausforderungen warten aber nicht nur in der Zukunft: 39 Prozent der Unternehmen, die Social Media einsetzen, haben schon einmal negative Erfahrungen in der externen Kommunikation gemacht. Meist werden sie dabei mit Kritik am Produkt (25 Prozent) oder an der Unternehmenspolitik (9 Prozent) konfrontiert. Von Beleidigungen und Diffamierungen berichten sieben Prozent der Unternehmen. Mit Shitstorms hat nur ein sehr geringer Anteil von drei Prozent zu kämpfen.

(Autor: Susan Rönisch)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 17.07.17:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?