Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

She-Commere statt He-Commerce: Männer sind im Web Modemuffel

27.06.13 Männer geben beim Online-Kauf von Fashionartikeln im Schnitt ein Viertel (26 Prozent) weniger Geld aus als Frauen. Das zeigt eine Daten-Analyse von Tracking-Unternehmen Intelliad zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser von 20.000 Online-Einkäufen in der Modebranche im April und Mai 2013.

Männer gehen im E-Commerce vor allem deutlich zielstrebiger vor, wenn sie online Mode shoppen, Frauen lassen sich dagegen eher von Marken leiten und anregen. Das brachte eine detaillierte Untersuchung der Customer Journey vom ersten Klick bis zum Kaufabschluss zu Tage, bei der alle Touchpoints erfasst wurden. So fand Intelliad heraus, dass bei Kaufabschlüssen durch Männer 27 Prozent aller Seitenzugriffe durch die direkte Eingabe der Shop-Website zustande kommen. Bei den Käuferinnen macht dieser Anteil nur 14 Prozent aus. Nutzerinnen lassen sich dagegen stärker von Marken inspirieren als das starke Geschlecht: Knapp ein Fünftel(19 Prozent) aller She-Commerce-Klicks im Online-Kaufprozess erfolgen auf eine Google-Suchanzeige oder einen unbezahlten Suchtreffer, der einen Markennamen enthält. Bei den Männern sind dies nur 14 Prozent.

Dass Männer häufiger mit einem festen Ziel einen Shop aufsuchen, zeigt auch die Anzahl der Klicks, die einem Kauf vorausgehen. Männer brauchen in 42 Prozent der untersuchten Fälle nur einen Klick bis zum Kauf (Frauen: 35 Prozent).

Das Thema E-Commerce in der Mode ist auch Thema einer Sonderausgabe in der Reihe der iBusiness-Dossiers. Es erscheint Anfang Juli und kann kostenlos angefordert werden.

(Autor: Joachim Graf)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 27.06.13:
Premium-Inhalt Wie man Systemwechsel überlebt: Sechs Methoden, von disruptiven Märkten zu profitieren (27.06.13)
Premium-Inhalt Zwei Wörter, die die Disruption einläuten (27.06.13)
She-Commere statt He-Commerce: Männer sind im Web Modemuffel (27.06.13)
Infografik: Die Top Ten der ECommerce-Nationen (27.06.13)
Mister Wong startet neu - als Social-Shopping-Portal (27.06.13)
Finanzierung: Deutsche Huffington Post muss bescheiden sein (27.06.13)
Twitter will neue Funktion für Tweets über Live-Events testen (27.06.13)
Online-Tourismus boomt: Mehr Reisen online gebucht als je zuvor (27.06.13)
Zeitungsverbände gegen Google: Verleger fordern Ende der Diskriminierung (27.06.13)
Es geht auch umgekehrt: Chefkoch.de kommt an den Kiosk (27.06.13)
Provisio: Der 'virtuelle Concierge' berät an POS und POI (27.06.13)
EMail-Marketing: Drei von vier Newslettern sind nicht mobiloptimiert (27.06.13)
RTL Group beteiligt sich am Online-Vermarkter Broadband-TV (27.06.13)
Skype via Laptop ist bei Videotelefonie vorn - mit Abstand (27.06.13)
Vorwürfe: Adblocker soll mit Werbepartnern kooperieren (27.06.13)
Shopware bietet nun das Händlerbund-Plugin für Rechtstexte an (27.06.13)
Sicherheit: Die meisten Unternehmen sind nicht für Industrie 4.0 gerüstet (27.06.13)
Start-Button wieder da: Neue Windows-Version zum Download freigegeben (27.06.13)
Apple verliert Marktanteile in Westeuropa (27.06.13)
Data Mining: Uni-Tool filtriert Wissen und Stimmungen aus Social Media (27.06.13)
Zalando gewinnt Internet Retailing Award (27.06.13)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?