Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Die Trends verschieben sich in den kommenden Jahren

14.11.06 Soeben hat unsere Redaktion ihre Trendausgabe 2007 in die Druckerei geliefert. iBusiness Premium Mitglieder erhalten Sie in den kommenden Tagen zusammen mit dem bewährten 'iBusiness Jahresplaner' für das Jahr 2007.
Für mich war es deswegen spannend, die Trends und Prognosen der dänischen Kollegen mit den unseren zu vergleichen. Was mich freut: Die wichtigsten Trends, die wir für Deutschland vorhersagen und die Trends, die die Kollegen weltweit im Visier haben, sind die selben. Was mich erstaunt, sind die Unterschiede.

 (Bild: jg)
Bild: jg
Ob Mass Customisation, GIS, RFID und Virtuelle Welten: Alle Medien-Trends, die das Innovation Lab prognostiziert hatte die iBusiness-Redaktion in den vergangenen Monaten ebenfalls auf der Agenda und in einer Trendanalyse in iBusiness Executive Summary vorgestellt.

Mixed Reality, von den dänischen Kollegen auf Platz 8 gesetzt, hat unserer Meinung nach in Deutschland in den kommenden Jahren in Deutschland nur einen eingeschränkten Markt bekommen.

Die Auswirkungen der Großbild-Technologien werden für alle Märkte in der Tat beeindruckend sein: Heimkino wird in Zukunft seinen Namen verdienen - und langfristig werden hier wohl auch die Spieleentwickler gefordert, weil Spiele auf einem 80-Zentimeter- oder einem 2-Meter-Bildschirm einfach immersiver sein müssen, als selbst die guten 3D-Grafikengines heute herstellen können.

Etwas, von dem ich bislang dachte, dass das nur in unserem Radar aufscheint ist der 3D-Print. Mit einem zufriedenen Kopfnicken habe ich festgestellt, dass wohl auch andere der Überzeugung sind, dass das eine der am bislang am meisten unterschätzten Technologien ist.

Was heute nur ein Rapid-Prototyping-Tool ist, wird übermorgen ein System zur Produktion kundenindividueller Produkte sein. Hier entstehen Märkte, von denen Handel wie Hersteller bislang noch nicht einmal träumen.

(Autor: Joachim Graf)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 14.11.06:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?