Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Studie: Die Hälfte des stationären Umsatzes wird online vorbereitet

10.04.13 Rund ein Drittel (32,1 Prozent) der Käufe im stationären Handel werden mit einer Recherche in Online-Shops vorbereitet. Im Vorjahr waren es noch 23 Prozent. Dieses Drittel der Käufe entspricht rund 50 Prozent der Umsätze in stationären Geschäften, berichten das ECC Köln zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und Hybris zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen .

Laut der Studie "Das Cross-Channel-Verhalten der Konsumenten - Herausforderung und Chance für den Handel" geht auf der anderen Seite rund elf Prozent der Käufe in Online-Shops eine stationäre Informationssuche voraus. Vor Bestellungen aus Print-Katalogen sowie vor Bestellungen mit dem Smartphone suchen sogar über die Hälfte der Befragten zunächst Informationen in Online-Shops.

Joachim Graf (Bild: Michael Poganiatz)
Bild: Michael Poganiatz
Joachim Graf
In Österreich und der Schweiz fallen diese Zahlen etwas niedriger aus: 28,7 Prozent der Österreicher und rund jeder fünfte Schweizer recherchiert vor dem Kauf in stationären Geschäftsstellen im Internet.

Deutsche Konsumenten greifen bei ihrer Online-Vorrecherche vor allem auf Suchmaschinen und Online-Shops zurück. Dabei recherchieren knapp 58 Prozent direkt im Online-Shop des gewählten Anbieters. Österreichische Konsumenten nutzen für ihre Online-Informationssuche mit deutlicher Mehrheit Online-Shops des gewählten Anbieters (74,4 Prozent), während in der Schweiz neben Online-Shops (60,2 Prozent) ebenfalls vermehrt Suchmaschinen (51,1 Prozent) zur Informationssuche vor dem stationären Kauf zu Rate gezogen werden.

Dr. Kai Hudetz (Bild:  IFH Institut für Handelsforschung GmbH)
Bild: IFH Institut für Handelsforschung GmbH
Dr. Kai Hudetz
Am 17. April, 15:00 Uhr veranstaltet Hybris gemeinsam mit dem IFH Köln und iBusiness das Webinar Cross-Channel-Strategien. Dr. Kai Hudetz Dr. Kai Hudetz in Expertenprofilen nachschlagen , Geschäftsführer des IFH Köln, präsentiert Ergebnisse der neuen ECC-Multi-Channel-Studie und zeigt aktuelle Praxisbeispiele sowie Chancen und Herausforderungen für den Handel auf. Moderator ist Joachim Graf Joachim Graf in Expertenprofilen nachschlagen , Herausgeber von iBusiness.

(Autor: Verena Gründel-Sauer)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

SAP Hybris

SAP Hybris verfolgt mit seinen Lösungen einen ganzheitlichen Ansatz für Customer Engagement und Commerce. Wir unterstützen Unternehmen weltweit dabei, zusätzliche Vertriebskanäle zu nutzen, neue Märkte zu erschließen und ihre Geschäftsprozesse an den sich ändernden Marktbedingungen auszurichten. Damit können Unternehmen ihren Kunden bei jeder Interaktion und in jedem Vertriebskanal relevante, ...

In diesem Beitrag genannt:

Firmen und Sites: ecc-handel.de hybris.com
Tags: [bisher keine Tags]
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 10.04.13:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?