Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Der Facebook-Irrglaube der Marken: Was Nutzer wirklich wollen

18.08.11 In sozialen Netzen gibt es einen gewaltigen Wahrnehmungsunterschied zwischen Nutzern und Unternehmen, wie eine Studie von IBM zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser herausgefunden hat. Die Gründe, warum Menschen wirklich eine Unternehmensseite auf Facebook zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser besuchen, sind vollkommen andere, als die Marken und Firmen glauben.

 (Bild: IBM Institute for Business Value)
Bild: IBM Institute for Business Value
Besonders eklatant ist die Schere zwischen Nutzern und Unternehmen, was Rabatte angeht: Sie sind der wichtigste Grund für Nutzer eine Facebook-Seite zu besuchen (61 Prozent der Befragten). Die Unternehmen dagegen glauben gerne, Rabatte würden Nutzer von allem am wenigsten interessieren. Die Marken geben sich stattdessen der Illusion hin, Nutzer kommen bei Facebook vorbei, um etwas über das Produkt zu erfahren (glauben 73 Prozent der Firmen).

Auch hat kaum ein Nutzer wirklich Lust auf die Interaktion mit Marken: Nur 23 Prozent gehen ins soziale Netzwerk, um mit einem Unternehmen/einer Marke zu interagieren, 55 Prozent der Social-Media-Nutzer haben sogar überhaupt kein Interesse an Marken oder Unternehmen.

(Autor: Sebastian Halm)

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 18.08.11:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?