Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Weihnachtsgeschäft 2013: Über 40 Prozent der Onlinehändler rechnen mit erneuter Steigerung

11.12.13 Auch in diesem Jahr rechnen die interaktiven Händler mit einem umsatzstarken Weihnachtsgeschäft. Dieses Ergebnis zeigt die aktuelle Händlerbefragung des bvh zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , die sich zum dritten Mal dem "Weihnachtsgeschäft im interaktiven Handel" gewidmet hat. Im Mittelpunkt des Fragenkatalogs stand die Erwartungshaltung der interaktiven Händler an die umsatzstärkste Zeit im Jahr. Die vorliegenden Ergebnisse wurden im November 2013 erhoben.

Über die Hälfte der teilnehmenden Unternehmen beurteilen ihre Erwartung gegenüber dem Weihnachtsgeschäft 2013 als "gut" und "sehr gut". Auch wenn die "sehr gute" Erwartungshaltung niedriger als im Vorjahr ausfällt, lässt sich dennoch eine leichte Steigerung bei der "guten" Erwartung feststellen. Wesentlich mehr Versender rechnen in diesem Jahr mit einem "befriedigenden" Geschäft und stufen ihre Erwartungen niedriger als im Vorjahr ein. Dennoch fällt positiv ins Gewicht, dass weniger befragte Unternehmen mit einem schlechten Geschäft rechnen und daher die Bewertung "ausreichend" und "mangelhaft" niedriger als im Vorjahr ausfällt.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren

Umsatzentwicklung im Weihnachtsgeschäft

Über 40 Prozent der interaktiven Händler gehen von "steigenden" Umsätzen im Weihnachtsgeschäft 2013 aus. Mehr als die Hälfte der Befragten geht von einem "gleichbleibenden" Umsatz aus. Nur 8,5 Prozent der interaktiven Händler bezeichnen den erwarteten Umsatz aus dem diesjährigen Weihnachtsgeschäft im Vergleich zum Vorjahr als "sinkend".

Die Umsätze, die der interaktive Handel während der Weihnachtszeit erzielt, sind für die Branche von großer Bedeutung. Dieses Ergebnis wird durch die folgenden Angaben der Unternehmen zum prozentualen Umsatzanteil des Weihnachtsgeschäfts 2012 am Gesamtumsatz unterstrichen:

  • 29,8 Prozent erzielten einen Umsatzanteil bis zu 10 Prozent (2011: 23,7 Prozent)
  • 25,5 Prozent erzielten einen Umsatzanteil von 11 bis 20 Prozent (2011: 23,7 Prozent)
  • 31,9 Prozent erzielten einen Umsatzanteil von 21 bis 30 Prozent (2011: 42,1 Prozent)
  • 10,6 Prozent erzielten einen Umsatzanteil ab 30 Prozent (2011: 10,5 Prozent)

Die umsatzstärksten Wochen im Weihnachtsgeschäft

Auf die Frage nach den umsatzstärksten Wochen im Weihnachtsgeschäft ergibt sich auf Basis der Umsätze der Versender aus dem Jahr 2012 folgendes Bild: Die mit Abstand umsatzstärkste Zeit für die Versender ist die zweite Dezemberwoche (34,1 Prozent) und die letzte Woche im November (31,8 Prozent).

Verwendung von besonderen Aktionen im Weihnachtsgeschäft

Auch in diesem Jahr bietet ein Großteil der interaktiven Händler seinen Kunden besondere Aktionen im Weihnachtsgeschäft an. Dies sind die beliebtesten Maßnahmen:

  • 52,3 Prozent bieten Rabatte bzw. Sonderangebote an
  • 40,9 Prozent bieten Printprodukte wie Sonderkataloge oder Magazine an
  • 29,5 Prozent bieten Gewinnspiele an

Retouren-Entwicklung im Weihnachtsgeschäft

Aufgrund der Zahlen aus dem Weihnachtsgeschäft 2012 bewerten die Händler die Retouren-Entwicklung zur Weihnachtszeit folgendermaßen: Knapp 80 Prozent der befragten Händler gab an, dass die Retourenmenge "gleichbleibend" ist. Die Stimmen der restlichen Händler besagen zu gleichen Teilen, dass es entweder einen Anstieg gab bzw. die Zahlen geringer waren.

(Autor: Markus Howest)

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 11.12.13:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?