Steigern Sie Ihren Gewinn durch bessere Abläufe. Praktiker und Experten zeigen Ihnen Stellschrauben und Tuning-Optionen unter der Oberfläche des Online-Shops. Zur Virtuellen Konferenz anmelden
Wie platzieren Sie die Produkte besonders verkaufsstark? Welche Tricks bieten Echtzeit- und Personalisierungsfunktionen? Das Webinar zeigt Ihnen, wie Sie mit digitalem Merchandising Ihren Umsatz steigern.
Ranking: Die zehn größten SEO-Mythen
Bild: Unrealmedia

Ranking: Die zehn größten SEO-Mythen

Welche SEO-Maßnahmen bringen eine Webseite wirklich auf den Ergebnisseiten der Suchmaschinen nach oben? Welche SEO-Strategien dagegen überholt oder schlicht falsch sind, hat Abakus zusammengestellt.

Diesen Artikel weiterlesen?

Als Basis-Mitglied können Sie fünf Premium-Analysen pro Kalendermonat kostenfrei abrufen. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
kein Bild hochgeladen Von: Martin Schröder, buswelt.de - Thomas Behne, Maik Kühne, Martin Schröder GbR Relation Browser Zu: Ranking: Die zehn größten SEO-Mythen 16.04.09
Das sind also die Mythen? Aber wenn man Angebote von SEO-Agenturen erhält, was bieten sie dann an?
- Analyse der Website wg. OnPage-Optimierung (z.B. sprechende URLs, valide HTML-Seiten, Keyword-Dichte)
- Linkaufbau
- Anmelden bei Suchmaschinen

Wenn all die im Artikel genannten Punkte unwichtig sind, was sind dann die wichtigen Punkte? Ich habe gerade einmal bei Abakus auf der Website nachgeschaut. Für monatlich 1750 Euro (netto) bekommt man neben einem (einmaligen) KickOff-Meeting, Telefon- und E-Mail-Support und regelmäßiger Rankingberichte folgende Leistungen:

- Keywordrecherche (Ermittlung relevanter Suchbegriffe, Ermittlung relevanter Suchphrasen, Analyse Keywords Top-Wettbewerber)
Komplette Websiteanalyse (Websitestruktur, Seitenaufbau, Webseitenkodierung (z.B. Title -Tags), Interne Verlinkung, Keyworddichte, -verteilung und –prominenz, URL-Formate, Domain- bzw. IP-Popularität),
- OnPage-, OffPage- und OnSite-Optimierung (Handlungsempfehlungen, Dynamische Umsetzung (v.a. Keyworddichte und int. Verlinkung), Manuelle Umsetzung der Handlungsempfehlungen).

Wenn ich das richtig sehe, ist die interne Verlinkung der einzige Punkt, der tatsächlich etwas bringt. Kann das wirklich stimmen? Ich meine, mit dem KickOff-Meeting, der Keywordrecherche, dem Support und den Rankingberichten lässt sich die Suchmaschinenplatzierung ja definitiv nicht beeinflussen. Bleiben also die OnPage-, OffPage- und OnSite-Optimierung (die aber lt. der Aussage im Artikel ebenfalls größtenteils nichts bringen). Was nütz dann überhaupt etwas? Ich bin ziemlich ratlos (und habe schon etliche Angebote von SEO-Agenturen erhalten, die im Grunde alle mehr oder weniger identisch aussahen).
kein Bild hochgeladen Von: Eberhard Schneider, Netz der Möglichkeiten eG Relation Browser Zu: Ranking: Die zehn größten SEO-Mythen 18.04.09
Das sind Anti-Thesen, aber eben Thesen. Empirische Fakten könnte man nicht so locker flockig runterschreiben. :-)

Außerdem muss man ganz genau lesen, was dort geschrieben steht.
Beispiel gefällig?
"10. Grafische Links sind schlecht"
Wenn man keine Linktitel und Alternativtexte setzt, sind sie in der Tat schlecht. Sonst nicht.
Also, wem nützt Anti-These 10?

Prinzipiell gilt:
a) Alles ist schlecht, wenn man es ungeschickt oder falsch macht.
b) Ob etwas schlecht oder gut ist, bestimmt der konkrete Zweck, für den es eingesetzt wird.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 16.04.09:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?