Vielen Unternehmen fällt es schwer, alle Entscheidungskriterien für eine neue Lösung zu definieren. Welche Anforderungen müssen kurzfristig, welche langfristig erfüllt sein? Dieses Webinar klärt auf!
Zum Programm des Webinars
In dieser virtuellen Konferenz erfahren E-Commerce- und Marketing-Entscheider, wie sie Daten und maschinelle Intelligenz effizient und machbar anwenden können.
Zur Virtuellen Konferenz 'Daten- und KI-gestützte neue Methoden in Marketing und Commerce'
Marktzahlen

Umsatzentwicklung von Smartphone-Herstellern im 2. Quartal 2013 im Vergleich zum Vorjahr

Umsatzentwicklung von Smartphone-Herstellern im 2. Quartal 2013 im Vergleich zum Vorjahr

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren

Beschreibung

20,7 Prozent mehr Umsatz als noch im Vorjahresquartal hat Samsung zwischen April und Juni 2013 erwirtschaftet. Damit sind die Südkoreaner am Ende der aktuellen Quartalszahlenrunde die klare Nummer eins im Smartphone-Markt. Ebenfalls deutlich zulegen konnten Sony (+ 13 Prozent) und LG (+ 10,1 Prozent) und Blackberry (+ 9,4 Prozent). Apple schaffte es mit 0,9 Prozent nur knapp in den grünen Bereich. Negative Umsatzentwicklungen hatten dagegen ZTE (-18,4 Prozent) und HTC (-22,3 Prozent) zu geben, die beide im vergangenen Quartal zweistellig eingebrochen sind. Am schlimmsten hat es mit einem Rückgang um 24,4 Prozent Nokia getroffen. Allerdings konnten die Finnen den Smartphone-Absatz gegenüber dem ersten Quartal 2013 um 32 Prozent auf 7,4 Millionen Geräte erhöhen.

Quelle und Datum

Quelle: http://de.statista.com/themen/581/smartphones/infografik/1328/umsatzentwicklung-von-smartphone-herrstellern/
06.08.13 – Statista

Datei

Datei Speichern

Verknüpfte Artikel

Verkaufszahlen: HTC und Nokia sind die Verlierer am Smartphone-Markt (06.08.13)

Verknüpfte Charts

Keine Treffer

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?