Ihr Auftritt auf der DMEXCO DialogArea 2024 Frühbucher-Rabatt sichern
Die Erfolgsstory geht 2024 weiter: Messeauftritt, Speakerslot, zusätzliche Leads, Marketing-Riesenpaket: Alles Inklusive.
Frühbucher-Rabatt sichern
Expert Talk: "Wir erleben eine Explosion der Touchpoints" Video-Podcast ansehen
Die Komplexität modernen Marketings ist schon heute beachtlich - und wird in Zukunft noch weiter wachsen. Welche Herausforderungen für Unternehmen entstehen, und wie sie diese bewältigen können, erklärt Eric Heiliger von Axciom. Video-Podcast ansehen
 (Bild: kaboompics/Pixabay)
Bild: kaboompics/Pixabay

Verdrängung 2025: Wie sich der Onlinehandel mit Spielwaren entwickelt

14.09.2020 - Der Handel mit Spielwaren im Internet legt weiter kräftig zu. Ein Ende des Wachstums dort ist vorerst nicht in Sicht. Der stationäre Handel hingegen leidet und er hat Grund.
Das Spielzeug-Jahr 2019 zeigte sich von einer freundlichen Seite und schloss mit einem Umsatzplus von drei Prozent ab. Damit gaben die Deutschen laut Daten des Handelsverband Spielwaren BVS zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser 3,4 Milliarden Euro (zu Endverbraucherpreisen) für Spielwaren aus. Ebenfalls gestiegen, und zwar deutlich kräftiger, sind die Umsätze des Onlinehandels in der Warengruppe Spielwaren. Den Zahlen des Bundesverband E-Commerce und Versandhandel (bevh) zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser nach hat sich im Bereich Spielwaren der Online-Umsatz auf 1,47 Milliarden Euro gesteigert (2019: 1,3 Milliarden Euro) und legte damit um 13,1 Prozentpunkte zu. Der ECommerce-Anteil, der aktuell 43,2 Prozent des

Premium-Inhalt

Noch nicht iBusiness-Mitglied? Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf.

Kostenlos Registrieren Anmelden/Login
alle Veranstaltungen Webcasts zu diesem Thema:
Dienstleister-Verzeichnis Agenturen/Dienstleister zu diesem Thema: