Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen
Jetzt verfügbar: Die umfassende iBusiness-Studie für das nächste Vierteljahrhundert
Hier bestellen
'Oh schau mal wie super: Eine Electrische!' Als man in Deutschland in der Zeit der Elektrischen Transformation gelebt hat....
Bild: jg

Das Ende der Digitalisierung

10.07.17 - Wenn ich Ihnen erzähle, dass ich die Geschichte mit dem unbedingten Zwang zur Digitalisierung nicht mehr hören kann - versprechen Sie dann, mich nicht zu exkommunizieren? Denn ich glaube an gute Produkte - nicht an digitale Produkte.

von Joachim Graf

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

In diesem Beitrag genannt:

Trackbacks / Kommentare
kein Bild hochgeladen Von: Michael Huppertz, SEBOcom GmbH Zu: Das Ende der Digitalisierung 10.07.17
Lieber Herr Graf,
mit diesem Artikel haben Sie sich wieder bei mir in "Achtung" geschrieben. Und mit Ausnahme des Vergleichs zur Elektrifizierung (ohne Strom ist nun nichts mehr los in dieser Welt)kann ich Ihnen alle angesprochenen Punkte aus der Praxis heraus bestätigen. Die "Klickzähler" und deren Produkte sterben aus, weil diese die Wertschöpfung aller Produktionen vergessen haben. Es muss (Sache/Gegenstand) produziert und verkauft werden, mit Schein und Schulterklopfen ist es nicht getan. Die Wertschöpfungskette wird sich zwangsweise wieder auf das Produkt hin orientieren und damit reale Werte prooduzieren. "Back to the roots" - aber trotdem mit elektronischen Hilfsmitteln.., die werden bleiben und wir noch besser lernen, diese sinnvoll einzusetzen. Facebook und Co schaffen kein Wasser, kein Brot.
Ihr
Michael Huppertz
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 10.07.17:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?