Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern

Urteil: Facebook-Nutzer müssen sich mit Klarnamen anmelden

19.02.13 Das Verwaltungsgericht Schleswig zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser (Az. 8 B 60/12, 8 B 61/12) hat entschieden, dass Nutzer bei der Registrierung in Facebook zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser ihre echten Daten (Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, Geschlecht und Geburtsdatum) angeben müssen. Wurden bei der Erstellung der Konten nachweislich falsche Daten angegeben, kann Facebook die Konten sperren. Facebook hat damit im Rechtsstreit mit dem Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) um die Klarnamenpflicht einen Teilsieg errungen.

(Autor: Susan Rönisch)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 19.02.13:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?