Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern

Social Media Marketing: Posten beliebt, bezahlte Werbung allerdings erfolgreicher

21.05.13 Geht es um Social Media Marketing setzen die meisten großen Vermarkter eher auf kostenlose, "organische" Aktivitäten, und bevorzugen etwa das Erstellen gebrandeter Seiten und Inhalte als bezahlte Anzeigen zu implementieren. Einer aktuellen Studie von Forrester Consulting zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser zufolge jedoch führt eher die bezahlte Werbung in sozialen Netzwerken zum Erfolg.

Werbekunden, die dafür bezahlten, um ihre Markenbotschaften in sozialen Netzwerken zu platzieren, zeigten die höchste Zufriedenheit mit der bei ihren Zielgruppen erreichten Aufmerksamkeit. Kunden, die sich etwa für bezahlte Anzeigen entschieden, schätzten besonders den Effekt, die Anzahl ihrer Verkäufe zu steigern. Weitere Ergebnisse der von Kenshoo Social zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser initiierten Studie sind:

  • Während über die Hälfte der großen Werbetreibenden auf Ad Rotation setzen, nutzen nur ein Drittel eine Vorabanalyse, um die richtigen Zielgruppen zu erreichen. Diejenigen, die eine strategische Zielgruppenselektion betreiben, suchen diese in erster Linie nach demografischen Kriterien aus. Sie versäumen es oft, andere Methoden einzusetzen, die soziale Seiten ihnen bieten, so etwa Eingrenzung nach Interessen, nach Freunden von Freunden, die bereits Fan einer Marke sind oder nach Betriebszugehörigkeit.

  • Mehr als ein Drittel der Werbetreibenden ist unzufrieden mit der eigenen Arbeit. Die Daten zeigen eindeutig: Während viele Marketing-Experten soziale Medien eher für einen freien Kanal halten, sind die Werbetreibenden erfolgreicher, die bezahlte Inhalte nutzen - entweder, indem sie für Anzeigen zahlen oder dafür zahlen, ihre Inhalte zu platzieren. Social Media Marketing kann also durchaus kostenlos umgesetzt werden, wer aber klare Ergebnisse sehen möchte, zahlt besser dafür.

Für die unabhängige Studie im Auftrag von Kenshoo Social interviewte Forrester 105 große US-Werbekunden (soziale Medien und Werbe-Profis, deren Unternehmen mehr als 100.000 US-Dollar jährlich für Social Media-Anzeigen ausgeben) mit dem Ziel, mehr über strategische Vorgehensweisen und die Effizienz einzelner Aktivitäten zu erfahren.

(Autor: Susan Rönisch)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 21.05.13:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?