Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Wer wird der Marketingkopf 2020? Wählen Sie Ihren Favoriten und gewinnen Sie eine Woche (elektrisch) Jaguar fahren und weitere wertvolle Preise im Wert von über 5.000 Euro.
Hier Marketingkopf 2020 wählen
Falls Sie auf einen Headlessansatz umschwenken möchten, zeigt Ihnen das Webinar produktneutral auf, welche Optionen Sie haben und erklärt, auf welche wichtigen Eckpunkte Sie dabei achten sollten.
Zum Programm des Webinars

Neujahrsgrüße per Mail überholen erstmals Post-Grüße

07.01.2014 Zum ersten Mal hatten mehr Deutsche geplant ihre Neujahrsgrüße per E-Mail statt per Post zu versenden. Demnach planten 32 Prozent zum Jahreswechsel Mails zu schreiben. Ende 2012 waren es 30 Prozent, ein Jahr zuvor 27 Prozent. Gleichzeitig sank die Zahl der Karten- oder Briefschreiber: von 35 Prozent im Jahr 2011 über 31 Prozent im folgenden Jahr auf nun 29 Prozent.

Am beliebtesten wurden Neujahrsgrüße laut Bitkom zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser per Telefonanruf getätigt. Fast drei Viertel aller Deutschen (71 Prozent) griffen zum Telefon. 39 Prozent schickten SMS, 19 Prozent setzten Grüße per Web-Posting ab. 14 Prozent wollten eine Smartphone-App nutzen. Auf zehn Prozent verdoppelt hat sich der Anteil derer, die Videotelefonie nutzen wollten.

Zu Silvester rechnete der Bitkom mit etwas mehr SMS als zum vergangenen Jahreswechsel: rund 320 Millionen. Die Zahl der im Gesamtjahr 2013 verschickten SMS stieg nach Verbands-Schätzungen um rund sechs Prozent auf 63 Milliarden.

(Autor: Susan Rönisch )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Ihr Kommentar:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 07.01.2014:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?