Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Erfahren Sie anhand von konkreten Use Cases, wo Sie Ihr Optimierungspotenzial heben: von der Konzeption bis hin zur Architektur von konkreten Lösungen.
Zum Programm des Webinars
Für Notebook oder Briefkasten. Smartphone oder Tablet. Tasche oder Zigarettenschachtel: 10 A5-Aufklebersets zum Haltung zeigen gegen Rassismus. Hier ordern

Ranking: Die teuersten .de Internetadressen 2012

31.12.2012 Knapp 480.000 Euro: Diesen Gesamtverkaufserlös erzielten in diesem Jahr die zehn teuersten veröffentlichten Domains mit deutschem Landeskürzel .de (vertrauliche Verkäufe sind hierbei unberücksichtigt). Grundlage der Top-Ten-Betrachtung zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser sind die Verkaufszahlen der Domainhandelsbörse Sedo zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser .

Dies sind die zehn teuersten .de-Domains im Jahr 2012, die veröffentlicht werden dürfen:
Die Auflistung zeigt, dass es beschreibende Domainnamen sind, die das Preisranking anführen. Beschreibende Domainnamen sind begehrt, weil sie natürliche Besucherströme generieren und bei Onlinerecherchen in den "organischen" Ergebnissen der Suchmaschinen gut gelistet werden.

In der Kategorie der zehn teuersten Internetadressen weltweit unabhängig von der Endung gibt es eine kleine Überraschung - und zwar dominiert .com diesmal nicht mehr so eindeutig wie in den vergangenen Jahren. Neben sechs .com-Domains (davon die teuerste Bra.com zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser für 165.000 US-Dollar) haben es auch eine .co.uk-, eine .me- und eine .es-Domain sowie der deutsche Spitzenreiter in die weltweite Top 10 geschafft. Die Einzelpreise der öffentlichen Top-Domain-Verkäufe addieren sich im Jahr 2012 auf knapp zwei Millionen US-Dollar. An der Spitze rangiert Webhosting.co.uk zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser mit 500.000 US-Dollar.

Es gibt teils aber auch kuriose, sogar schrullige Erwerbungen. So wurde die Domain Wurst-toaster.de zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser für 100 Euro an einen neuen Besitzer verkauft. Ein anderer war bereit, 400 Euro für Das-ende-des-internets.de zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser zu bezahlen. Auf immerhin 1.000 Euro brachte es Upps.de zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser , um bis heute nicht mehr zu präsentieren als die Kontaktdaten einer Firma. Heimscheisser.de zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser wurde für sogar 5.000 Euro
erworben, um ein neues Angebot individualisierbarer Klodeckel angemessen in Szene zu setzen. Intimlippenstift.de zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser war für nur 80 Euro zu haben - die Internetnutzer dürfen gespannt sein, was sie hier
demnächst erwartet.

(Autor: Heinke Shanti Rauscher )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 31.12.2012:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?