Wie lässt sich der Unterhaltungsfaktor von Plattformen, wie Instagram, Spotify Netflix & Co im E-Commerce abbilden? Erfahren Sie, wie Sie mit 1:1-Personalisierung digitale und unterhaltsame Einkaufserlebnisse schaffen und dadurch die Kundenbindung nachhaltig stärken.
Hier kostenlos zuhören
Um in diesem digitalen Zeitalter erfolgreich zu sein, ist es Zeit, die besten Tools und Teams zu evaluieren. Erfahren Sie, welche Komponenten Sie in Ihrem Tech-Stack benötigen, um mit Ihren Kunden in Kontakt zu treten und das Wachstum zu steigern.
Hier teilnehmen
Lieferengpässe und Black Friday: Wie Händler jetzt reagieren müssen
Bild: Elisa Riva/Pixabay

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
20 Fakten zum letztjährigen Black Friday
(chart: Squarelovin)
Für Präsenzhändler wie ECommerce-Anbieter ist es mittlerweile der wichtigste Tag des Jahres: Der Black Friday, zu deutsch "schwarzer Freitag". Am Black Friday erreichten die Wirtschaftsauskunftei Creditreform Boniversum zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen im Jahr 2020 rund 354 Prozent mehr Anfragen, also Kaufabsichten, als an einem gewöhnlichen Freitag. Gefolgt vom (vor allem in China veranstalteten) Singles Day mit einem Plus von 174 Prozent und dem Cyber Monday mit 124 Prozent mehr Anfragen im Vergleich zu einem durchschnittlichen Wochentag. (iBusiness: Shopping: Black Friday schlägt Singles Day und Cyber Monday Relation Browser ).

Der Black Friday hat seinen Ursprung in den USA, wo er seit Jahrzehnten für Kaufrausch in den Läden sorgt: Es handelt sich um den Tag nach Thanksgiving, dem Erntedankfest, das immer auf den letzten Donnerstag im November fällt - dieses Jahr also Freitag, der 26. November 2021. Erstmals lockten 1961 Händler in Philadelphia an dem Tag mit Schnäppchen. Weil die Polizei die daraufhin mobilisierte Menschenansammlung nur noch als schwarze Masse wahrgenommen haben soll, wird der Tag seither "Black Friday" genannt. Mit dem Aufkommen des Onlinehandels ist zunächst der darauffolgende Montag als "Cyber Monday" hinzugekommen. Mit Globalisierung und dem Wachstum des Onlinehandels "Black Weeks" und "Shopping Weeks" rund um den Globus.

Laut Studien löst der Black Friday bei VerbraucherInnen die Tendenz aus, sich selbst etwas zu gönnen, der Cyber Monday hingegen verleitet sie dazu, für andere etwas e

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?