Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
KI-basierte Print-Kampagnen bieten eine optimale Ergänzung zu Ihrem OmniChannel-Marketing. Nutzen Sie ihre schon vorhandenen Kundendaten kanalübergreifend & wenden Sie diese auch werbewirksam auf dem Ausgabekanal Print an, datenschutzkonform auch ohne Double-Opt-in.
zum Programm der Virtuellen Konferenz
Chatbots sind im realen Geschäftsleben angekommen: Sie erleichtern Kunden die Lösung akuter Anliegen, sind rund um die Uhr verfügbar, skalierbar - und reduzieren Kosten.Häufig mangelt es aber an der Unterstützung beim Training und der Gestaltung der Pflege-Prozesse. Erfahren Sie, wie...
Zum Programm des Webinars

Kater: Todeslisten-Autor fordert Lycos-Liquidation

11.02.2002 - (iBusiness) Egbert Prior, Herausgeber des Börsennewsletters 'Prior Börse', hat die Liquidation des Internetportals Lycos Europe gefordert. Prior, der im Jahr 2000 zusammen mit dem Platow-Brief Todeslisten von Dot.coms veröffentlich hatte, will mit dieser öffentlichkeitswirksamen Forderung die Anleger vor einem "Totalverlust" warnen.

von nc

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Tags: [bisher keine Tags]
Trackbacks / Kommentare
kein Bild hochgeladen Von: Michael Klett, AxIT AG Relation Browser Kater: Todeslisten-Autor fordert Lycos-Liquidation 11.02.2002
die arbeitsplätze die dabei vernichtet werden, sind herrn prior sicher egal. wie kann jemand mit solchen forderungen an die öffentlichkeit gehen. welche investoren will der den schützen. ist doch eine handelbare aktie und die leute kaufen und verkaufen ganz freiwillig. ich glaube der mann will sich wichtig machen, weil keiner mehr seinen börsenbrief kauft, seit dem der neue markt eingebrochen ist.
kein Bild hochgeladen Von: AW: Kater: Todeslisten-Autor fordert Lycos-Liquidation 12.02.2002
Mir will fast scheinen, alle Welt glaube nurmehr an die Analysten. Sie werden - siehe Einbruch der DaimlerChrysler-Aktie Ende letzter Woche - für absolut und unfehlbar gehalten, verstehen sie nun etwas vom realen Geschäft oder nicht.
Das gilt gleichermaßen für die großen Analystennamen wie für die eher umstrittenen. Dass solche "Todeslisten" überhaupt publiziert werden, statt reale Firmenfakten darzulegen, zeigt doch, wie wenig sich Anleger und auch die medialen Informationsvermittler um Primärquellen bemühen.
Es ist halt so viel einfacher, einer sogenannten Expertenempfehlung zu glauben als sich selbst um ein eigene Bild anzustrengen.
Lernen wir daraus, und machen es anders!
Ihr Kommentar:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 11.02.2002:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?